Das Frankfurt Marriott positioniert sich neu

Mit 50 Millionen aufpoliert

Zeitsprung im Frankfurt Marriott. So lässt sich der Wandel beschreiben, den das Hotel direkt an der Messe jetzt vollzogen hat. Rund 50 Millionen Euro wurden investiert, um insbesondere den 587 Zimmern und Suiten sowie der Executive Lounge und der Lobby – in der noch bis November letzte Details ausgearbeitet werden – ein modernes Gesicht zu geben.

cross_neutral_prev

Wer jetzt ein Zimmer im Marriott betritt und hier noch im Februar 2013 übernachtet hat, wird vermutlich denken, sich in der Tür geirrt zu haben. Etwa zehn Millionen Euro hat das Hotel allein in die neue Ausstattung der Zimmer gesteckt. Betten und Matratzen, Arbeits- und Fernsehmöbel, Sessel, Türen, Schränke, Lampen und Fernseher, alles hat Hoteldirektor Hansjörg Hefel gegen modernes Gerät und Mobiliar austauschen lassen: „Gut 14.000 Euro sind in jedes Zimmer geflossen. In den Räumen bestimmen jetzt moderne, warme Farben den Ton, elegante Textilien und Teppiche geben den Zimmern ein völlig neues Erscheinungsbild.“

Den freien Blick auf die Frankfurter Skyline gibt es im höchsten Hotel Deutschlands nach wie vor. Die Marriott Rewards-Clubmitglieder und die Gäste der Executive Etagen und Suiten können diesen Blick in der durch eine verbesserte Raumaufteilung offener gestalteten Executive Lounge in der 43. Etage noch besser genießen.

lobby_1_prev

Die Komplettsanierung der 25 Konferenzräume, die 2011 mit der Schaffung eines 774 Quadratmeter großen Tageslicht-Ballsaals und dem zusätzlichen Westend Gate Conference Center in der fünften Etage begann, ist mit der Renovierung der zweiten Etage nun ebenfalls abgeschlossen. Hefel: „Der größte Ballsaal der Stadt ist mit der besten technischen Infrastruktur in Frankfurt ausgestattet und im Rhein-Main-Gebiet einzigartig.“ In der 5,20 Meter hohen Decke sind acht Kronleuchter mit Kettenzügen sowie 32 Hängepunkte mit Belastbarkeit von bis zu 500 Kilogramm installiert. Hinzu kommen ein Außenlift, ein ausgefeiltes Beleuchtungssystem, zwei ausfahrbare 15.000 ANSI-Lumen Hochleistungsbeamer sowie ein fest installiertes Soundsystem auf höchstem Qualitätsniveau.

Das Frankfurt Marriott zählt zu den First-Class Business-Hotels in Frankfurt. Das mit 159 Metern höchste Hotelgebäude Deutschlands liegt direkt gegenüber der Messe und positioniert sich nach der Komplettrenovierung in 2013 als das führende Tagungshotel in der Rhein-Main-Region mit 25 Konferenzräumen und dem größten Ballsaal der Stadt sowie modernster Veranstaltungstechnik. Es ist mit neuen 587 Gästezimmern, einer Executive-Lounge auf der 43. Etage, drei Restaurants und Fitnesscenter ausgestattet. 250 engagierte Mitarbeiter aus 44 Nationen sorgen für eine hohe Gästezufriedenheit. Das Frankfurt Marriott ist eines von 520 Marriott-Hotels weltweit und erzielt mit 150.000 Übernachtungen und 1.500 Veranstaltungen jährlich über 30 Millionen Euro Umsatz. Es ist damit das umsatzstärkste Marriott-Hotel in Zentraleuropa.

Über Redaktion 528 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.