BRNS live in München

BRNS live in München

Nachdem die belgische Band im vergangenen Januar zusammen mit den Landsleuten von Girls In Hawaii unterwegs war, kommen BRNS im neuen Jahr als Headliner auf Tour.

BRNS (sprich Brains) stammen aus jenen vernebelten Ecken und Gassen, die Brüssels mittelalterliche Prunkgebäude mit den hektischen Adern der Postmoderne verbinden. Dieses fragile aber mutige Gleichgewicht zwischen Streben nach neuen Horizonten und nostalgischer Romantik kennzeichnet den hypnotischen, experimentierfreundigen Sound der jungen Band. Die vier musikalischen Multitalente verbindet eine Vorliebe für komplexe und atmosphärisch-mystische Verspieltheit – dennoch überrascht das Quartett mit organisch eingängigen Melodien und zerissen-melodischem und kontrastreichem Indie Rock.

BRNS musizieren seit knapp drei Jahren zusammen – genügend Zeit, um reichlich Gesprächsstoff zu provozieren.  „Mexico“, der Track, der sofort zum Bel-Pop-Insiderhit wurde, entstand noch in einem Keller im Arbeiterviertel Anderlecht. Schon bald darauf spielten sie als Opener von Indiegrößen wie Suuns, Django Django, Cloud Nothings und Gonjasufi. Das ganze Land horchte auf, es folgten Auftritte in den angesagtesten Clubs und auf geschmackssicheren Festivals. Schließlich adelte sie sogar der britische NME als eine der „most exciting new bands“. BRNS erreichten in kürzester Zeit, wovon andere Bands nur träumen – und das zurecht, wie sowohl ihre erste EP „Wounded“ als auch das gerade erschienene erste Album „Patine“ beweisen.

Auch auf dem neuen Werk –übersetzt heisst der Titel „Patina“ – pflegen die Vier einen verwaschenen, gleichzeitig eigenwilligen und ins Ohr gehenden Sound, mit vielseitigen Songs. So mag „Void“, das ein französischer Kritiker schon als „kommendes Kultstück“ bezeichnet, an den Post-Rock der Mogwai erinnern, während einem bei anderen Tracks wie beim majestätischen „Omen“ Grizzly Bear in den Sinn kommen. „My Head Is Into You“ zum Beispiel – bislang ein Livefavorit- wartet dagegen mit einer Melodica und ausgeklügelten Drumsounds auf. Unbedingt sehenswert ist der kleine, verstörende Kurzfilm zu „Void“.

02.03.2015 München | Milla   Einlass: 20:00 Uhr | Beginn: 21:00 Uhr

Über Redaktion 531 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*