Interview mit Madlen Kaniuth

Madlen Kaniuth bei Monaco De Luxe

Seit wann bist Du schon als Schauspielerin und Sängerin tätig?
Meine Ausbildung habe ich 1998 abgeschlossen, mein erstes professionelles Engagement hatte ich bereits 1997 an der Oper in Bonn in dem Stück „West Side Story“.
Davor stand ich natürlich auch schon viel auf der Bühne.
Aber wenn man ab dem ersten Engagement rechnet, arbeite ich jetzt seit gut 16 Jahren in meinem Beruf.

Wie bist Du damals dazu gekommen?
Für mich war als ganz kleines Kind schon klar, dass ich Schauspielerin und Sängerin werden möchte. Später kam der Tanz noch dazu. Als ich dann mein erstes Musical gesehen habe (das war damals „West Side Story“), wusste ich, dass ich genau DAS auch machen möchte;-) Nach dem Abitur und einem einjährigen Amerikaaufenthalt habe ich dann meine Ausbildung in Schauspiel, Gesang und Tanz in Berlin begonnen.

Welche Stile haben Dich beeinflusst?
Ich war immer ein Fan vom Musical. Die Emotionen durch Musik und Gesang zu übertragen und gleichzeitig tolle Rollen zu spielen, fand und finde ich sehr faszinierend.
Aber ich habe auch immer schon Filme geliebt, so dass ich auch den Wunsch hatte, vor die Kamera zu gehen und meine Rollen dort auszuleben. Also kann man sehr wohl sagen, dassich durch Musical und vor allem ältere, klassische Filme beeinflusst wurde.

Hast Du Vorbilder? Wer sind Deine Heroes?
Vorbilder habe ich keine, aber ich bewundere natürlich sehr viele Schauspieler für ihre Arbeit.

Wem hast du das erste Autogramm gegeben und wo?
Das kann ich gar nicht wirklich beantworten, da die meisten Autogrammwünsche per Post kommen.
Aber ich kann mich erinnern, von wem ich mir ein Autogramm geben ließ. Das war Toni Schumacher. Ich habe ihn vor ein paar Jahren zufällig am Friesenplatz in Köln getroffen und als Fußball- und FC Köln- Fan konnte ich einfach nicht anders und habe ihn nach einem Autogramm gefragt. Er war seeehr nett!

Was war bis heute Dein größter Erfolg?
Ich definiere Erfolg für mich, dass ich überhaupt die Gelegenheit habe in meinem Beruf zu arbeiten und davon leben zu können. Das ist nicht selbstverständlich. Immerhin ist es mein Traumjob! Einen „größten“ Erfolg kann ich für mich nicht definieren, da ich jede meiner Arbeiten immer sehr gerne gemacht habe.

Wie hat Dich diese Zeit in Deinem Privatleben beeinflusst?
Mir ist es sehr wichtig ein stabiles Privatleben zu haben und Leute um mich herum zu haben, die nichts mit den Medien zu tun haben. So bleibe ich immer schön geerdet und verliere nicht den Blick fürs Wesentliche. Bisher hat kein beruflicher Erfolg an dieser Einstellung etwas geändert.

Welches Sternzeichen hast Du und entsprichst du den Charakterzügen?
Ich bin Löwe mit Aszendent Skorpion.
Ich denke schon, dass viele von den wesentlichen Grundzügen des Löwen auf mich zutreffen. Aber ich habe mich schon sehr lange nicht mehr mit meinem Sternzeichen oder Horoskop beschäftigt, so dass ich keine Beispiele parat habe.

Wen würdest Du gerne mal treffen?
Bill Clinton. Ich war ein riesen Fan von ihm als er Präsident war.

Welches Gerücht gibt es über Dich, was so gar nicht stimmt?
Keins, von dem ich wüsste…. Aber das ist ja das Problem an Gerüchten… man bekommt selber nicht unbedingt etwas davon mit.

Hast Du eine Macke? Wenn ja welche?
Bestimmt einige;-) Aber da müsste man mein Umfeld fragen…

Was bedeutet für Dich Luxus?
In erster Linie Gesundheit!  Ohne Gesundheit ist alles andere auch wertlos!
Dann empfinde ich es als Luxus in meinem Job zu arbeiten und damit meinen Lebensunterhalt zu verdienen.
Ich habe ein glückliches und ausgefülltes Privatleben, auch dafür bin ich dankbar und es ist für mich Luxus.

Was sind Deine Pläne für 2015?
Da gibt es schon den ein oder anderen Plan… allerdings darf davon noch nicht so viel verraten werden…

Foto: Melanie Nador

Über Redaktion 535 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*