Interview mit Christine Deck

Christine Deck

Seit wann bist Du schon als Tänzerin tätig?
Ich habe mit vier Jahren angefangen – damals noch ganz spielerisch.
Später bin ich dann in die Tanzschule gegangen und mit elf Jahren habe ich mein erstes Turnier getanzt.

Wie bist Du damals dazu gekommen?
Meine Mutter hatte beobachtet, dass ich in meinem Kinderstühlchen herumhopste, sobald ich Musik hörte – es machte mir also offensichtlich
Spaß, mich zu Musik zu bewegen und so hat sie mich dann zuerst beim Ballett und später in der Tanzschule angemeldet.

Welche Stile haben Dich beeinflusst?
Modisch? Da bin ich ganz klar der elegante Typ.

Hast Du Vorbilder? Wer sind Deine Heroes?
Helden im klassischen Sinne hab ich eigentlich nicht, Vorbilder sind meine Eltern.

Wem hast du das erste Autogramm gegeben und wo?
Das weiß ich nicht mehr so genau… Ich glaube, es war bei „Let´s Dance“ für einen Jungen.

Was war bis heute Dein größter Erfolg?
Die Vize-Weltmeisterin über zehn Tänze und der tolle siebte Platz bei der Weltmeisterschaft im Standardtanz.

Wie hat Dich diese Zeit in Deinem Privatleben beeinflusst?
Beim Tanzen kommt es sehr auf Präzision an und so bin ich auch imPrivatleben eine ziemliche Perfektionistin geworden.

Welches Sternzeichen hast Du und entsprichst du den Charakterzügen?
Ich bin Waage. Und es stimmt schon: Ich bin meist sehr ausgeglichen und – auch das ist typisch Waage –  versuche meine Ziele auf diplomatischem Weg zu erreichen.

Wen würdest Du gerne mal treffen?
Angela Merkel.

Welches Gerücht gibt es über Dich, was so gar nicht stimmt?
Falls es Gerüchte über mich gibt, sind die bisher weder mir, noch meinem Umfeld zu Ohren gekommen.

Hast Du eine Macke? Wenn ja welche?
Den schon angesprochenen Perfektionismus. Zum Glück kennen mich Familie und Freunde gut genug, um das richtig einzuordnen.

Was bedeutet für Dich Luxus?
Ein gewisses Ambiente ist mir schon wichtig – ich gehöre also nicht zu den Leuten, denen es Spaß macht, mit dem Rucksack drei Wochen durch die Wildnis zu laufen.

Was sind Deine Pläne für 2015?
Ich möchte weiterhin viel im Charity-Bereich machen, Projekte wie der
Hamburger „Blaue Ball“, für den ich als Botschafterin tätig bin, sind mir wirklich wichtig. Und ansonsten schaun wir ´mal, was das Jahr so bringt!

Foto: Stephan Kroll

www.christine-deck.de

Über Redaktion 534 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*