Die Januar Beautytipps von Christine Deck

Beauty Tipps von Christine Deck

Es ist Winter. Für uns bedeutet das romantische Spaziergänge im Schnee und gemütliche Nachmittage in der warmen Wohnung, doch für unsere Haut ist der Winter Stress pur. Denn sowohl Kälte als auch trockene Heizungsluft belasten unsere Haut. Sie ist als unser größtes Schutzorgan dafür zuständig, dass unser Körper nicht austrocknet, und sowohl Kälte als auch trockene, warme Heizungsluft bedeuten da zusätzliche Schwerstarbeit. Ein bisschen wie bei Wäsche, die ja auch bei niedriger Luftfeuchtigkeit besonders schnell trocken wird.

Wasser von außen hilft da nicht viel – was die Haut im Winter tatsächlich braucht, ist Fett. Cremes mit einem Mischungsverhältnis von mindestens 50% Wasser und 50% Fett, wobei der Fettanteil auch gerne noch höher sein darf. Aber auch hier gilt, dass viel nicht unbedingt viel hilft – wenn die Haut sich nicht trocken anfühlt, sollte man sie in Ruhe lassen. Aber das sind nur die Grundlagen… Wie also sieht also ein optimales Fitness-Programm für die Haut im Winter aus? Ganz wichtig ist auch hier zunächst einmal das Reinigen. Morgens reicht normalerweise lauwarmes Wasser, nur bei fettiger Haut empfiehlt sich eine milde Reinigungsmilch. Nachdem das Gesicht gereinigt ist, sollte man eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme auftragen. Wenn es sehr kalt ist, sollten Sie die Creme mindestens eine halbe Stunde vor Verlassen des Hauses auftragen, um nicht Gefahr zu laufen, dass die Feuchtigkeitspartikel auf der Haut einfrieren. Abends sollten Sie statt Gel besser eine milde Reinigungsmilch und nur alkoholfreies Gesichtswasser verwenden, um das Make-up zu entfernen.

Ein weiterer heißer Tipp für kalte Tage: Eine kleine Tube mit Basissalbe oder Repair-Creme in der Handtasche wirkt bei trockenen Wangen, Händen oder Lippen wahre Wunder. Und richtig geschützt ist, wer folgende Regeln beachtet:

– viel trinken. Denn der Körper verliert im Winter viel Flüssigkeit.

– Obst und Gemüse essen. Vitamin C unterstützt die Hauterneuerung!

– Wohn- und Arbeitsräume ausreichend feucht halten und zweimal am Tag für drei bis fünf Minuten kurz durchlüften.

– Duschen ist für die Haut besser als Baden. Wer auf sein Bad trotzdem nicht verzichten möchte, sollte nicht zu heiß und zu lange baden.

– Strapazieren Sie Ihre Haut nicht mit Peelings!

Es ist also gar nicht so schwer dafür zu sorgen, dass nicht nur Sie, sondern auch Ihre Haut den Winter genießen können.

 

Mit den schönsten Grüßen, Eure Christine Deck

Fotocredit: beautymoments by Christine Deck

Über Redaktion 528 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*