MAX IN MONACO mit was kostet ein Tag in Monaco

Max aus Monaco

Hallo und willkommen zurück!
Was kost die Welt!? …oder in unserem Fall; Was kostet ein Tag im Land der Schönen und Reichen? Ich habe das mal für euch rausgefunden:
Nicht jeder besitzt ein Pied-à-terre in Monaco also finden wir erst mal ein passendes Hotel. Da hat Monaco natürlich einiges zu bieten aber aufregende Luxushotels mit Pools und Restaurants designed by Karl Lagerfeld haben natürlich auch ihren Preis. Eine echte Alternative bietet hier das Hotel Ambassador direkt gegenüber vom neuen Starbucks in Monaco. Ein Budget Hotel nach Monaco Maßstab aber rundum zufriedenstellend, mit sauberen Zimmern und modernen Bädern. Das im Preis inbegriffene Frühstück ist frisch und lecker und lässt kaum Wünsche offen.

Hotel Ambassador Übernachtung ca. 120 Euro für 2 Personen im Doppelzimmer.
Nach dem Frühstück sollte man natürlich am besten direkt mal an den Strand. Leider bietet Monaco, wie übrigens die meisten Strände an der Cote DAzur, keinen Sand sondern Kiesel (also nicht das dicke Handtuch vergessen). Solange man sich keine Liege mietet ist der Strand in Larvotto kostenlos. An den „Plage“ kommt man am besten zu Fuß oder aber mit dem Bus.
Busfahrt 2 Euro.

Eines der beliebtesten Strandlokale ist momentan leider geschlossen aber es wird gemunkelt, dass der Bruder von Prinzessin Charlene darüber nachdenkt in der Location am Ende des Strandes ein Restaurant zu eröffnen.
Sollte die Strandbar bis zu eurer Ankunft noch nicht geöffnet sein empfehle ich Lunch in einer klassischen französischen Brasserie in unmittelbarer Laufnähe vom Strand.

Le Bouchon bietet ein Mittagessen inklusive einem Glas Wein für ca. 20 Euro an.
Wem es, nach einem erfrischenden Bad im Mittelmeer, nach Kaffe und Kuchen gelüstet dem empfehle ich mal bei Emelie ́s Cookies in Condamine vorbei zu schauen. Das kleine Hipster Café befindet sich fast direkt neben Starbucks und bietet tolle Kuchen und frischen Kaffee in stylischer Atmosphäre.
Café und Kuchen bei Emelie ́s ca. 8 Euro.

Wenn man neu und nur kurz in Monaco ist empfehle ich noch die Grand Tour mit dem offenen Bus. So hat man wirklich die Chance das ganze Land zu sehen und viele tolle Details über den kleinen Fürstenstaat zu erfahren.
Tageskarte für die „Grand Tour“ kostet 21 Euro.
Packt euch am Abend schon das Heimweh dann geht einfach bei Gerhard`s in Fontvieille vorbei. Dort gibt es ein frisches Weißbier und Nürnberger Rostbratwurst und evtl. trefft ihr auf Familie Geiss die dort um die Ecke wohnt.
Dinner bei Gerhard ́s ca. 25 Euro.

Im Anschluss ist es dann Zeit seinen Aufenthalt in Monaco standesgemäß zu feiern. Dazu gibt es viele Möglichkeiten aber die günstigsten Partys finden ihr im Port Hercules, dem Hafen von Monaco. Hier bieten gleich mehrere Bars gute Musik und Drinks mit direktem Blick auf die Megayachten der Superreichen.
Drinks kosten hier ca. 15 Euro.

Also, wenn wir den Tag in Monaco zusammenfassen haben wir tatsächlich fast alles erlebt was es in Monaco zu erleben gibt und dabei für 2 Personen nur gut 300 Euro bezahlt. Ich würde sagen das ist ein bezahlbarer Tag im Land der Schönen und Reichen und freue mich euch diesen Sommer evtl. mal am Strand zu treffen.

Zum Interview mit MAX IN MONACO/Maximilian Quehl

Bild:  L.Mazur

Über Redaktion 534 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.

3 Kommentare zu MAX IN MONACO mit was kostet ein Tag in Monaco

  1. Ja aber wenn man so richtig abfeiern will wie die Reichen im Fernsehen dann muss man bestimmt mehr springen lassen!!!! 300 Kostet da bestimmt schon eine Flasche Champagner?!

    Aber geiles Foto ;-)))

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*