MAX IN MONACO die Millionäre und Milliardäre

Schön dass ihr auch diese Woche wieder dabei seid um gemeinsam mit mir in die Welt der Reichen & Schönen einzutauchen. Wir ihr euch schon denken könnt dreht sich in Monaco vieles um das liebe Geld. Letzte Woche haben wir ja gelernt dass man nicht wirklich reich sein muss um ein par schöne Tage in Monaco zu verbringen. Diese Woche wollen wir mal schauen wie es ist wenn man tatsächlich hier lebt.

In Monaco leben tatsächlich über 2000 Millionäre und mehr als 50 Milliardäre dicht gedrängt auf rund zwei Quadratkilometern. Sie alle kommen mit dem Vorsatz nach Monaco viel Geld auszugeben aber noch mehr Geld, in Form von Steuern, zu sparen. Aber egal mit wie viel Millionen man nach Monaco zieht, der Lifestyle im Fürstentum ist nicht so „easy going“ wie es von außen oft scheint.

Anstatt in Mega-Anwesen leben die Millionäre hier nur in relativ bescheidenen Wohnungen. Um in den Genuss der Steuervorteile zu kommen müssen sie mindestens 6 Monate pro Jahr in Monaco verweilen. Da es hier nahezu keine Villen oder große Anwesen gibt müssen sich die Reichen der Reichen hier etwas einschränken. Eine Maisonette Wohnung mit 4 Schlafzimmern kostet hier schnell mal 60 Millionen Euro kosten und mehr.

Neben Steuerfreiheit garantiert Monaco seinen Bewohnern aber auch absolute Sicherheit. Auf einen Polizisten kommen nur 62 Einwohner. Das ist weltweit Spitze. Außerdem überwachen hunderte von Kameras rund um die Uhr jeden Winkel des kleinen. Unbemerkt von den Bewohnern werden die Straßen jeden morgen gegen 5 Uhr abgewaschen damit alles in neuem Glanz erstrahlt sobald die Sonne aufgeht. Die hohe Sicherheit erlaubt es den Monegassen zu zeigen was sie haben. Riesige Diamanten, einmalige Supercars und Hermes Birkin Bags aus Krokodilleder sieht man im Sommer eigentlich überall. Reichtum wird in Monaco einfach zelebriert da es hier keinen Neid im klassischen Sinne zu geben scheint.

Nun stellt sich die Frage, wie viel Geld braucht man um, ohne zu arbeiten, angenehm in Monaco leben zu können? Ich sage 10 Millionen sollten dafür gerade so ausreichen. Mit einem zweistelligen Millionenbetrag auf dem Bankkonto gehört man jedoch noch längst nicht zu den superreichen und eine eigene Jacht passt auch eher nicht mehr ins Budget. Die größte Privatjacht im Hafen von Monaco heißt „Lady Moura“ und ist 105 Metern lang. Bei ihrer Entstehung in 1990 war sie sogar das größte Privatboot der Welt. Lady Moura wurde damals von einem saudischen Geschäftsmann in Auftrag gegeben und hat heute einen Schätzwert von circa 300 Millionen Euro.

So extrem wie sich das Leben in Monaco für Touristen anfühlen muss so schnell gewöhnen sich die neu Zugezogenen an ihr neues Zuhause. Die surreale Parallelwelt bietet eine perfekte Bühne. Nicht nur für die Superreichen sondern auch für Superstars aus aller Welt. Mariah Carey, Kid Rock, Elton John, Miley Cyrus und Bono von U2 treten hier regelmäßig auf.

Ich freue mich wenn ihr auch kommende Woche wieder dabei seid bei „Max in Monaco“, meiner wöchentlichen Kolumne auf Monaco de Luxe!

Zum Interview mit MAX IN MONACO/Maximilian Quehl

Bild:  L.Mazur

Über Redaktion 535 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.

1 Kommentar zu MAX IN MONACO die Millionäre und Milliardäre

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*