Pink Power Charity Kick Off im Mandarin Oriental

Coole ghd Charity-Aktion ganz in Pink: Cathy Hummels und weitere VIPs machen sich in München für Krebspatientinnen stark

ghd Pink Charity Lunch In Munich„Hairlicher“ Charity-Event ganz in Pink! Zahlreiche Haar-Experten und prominente Unterstützerinnen trafen sich am Mittwoch am Mittag in der angesagten „Bar 31“ im Münchner Nobel-Hotel Mandarin Oriental. Dort hatte die britische Kultmarke ghd (steht für „good hair day“) zur Präsentation der „Electric Pink“-Kollektion geladen, einer limitierten Edition ganz in Pink des hippen Hairstyling-Labels, deren Styler und Fans schon lange Kult sind. Und das alles für den guten Zweck: jeweils 10 Euro pro verkauftem Produkt gehen an die gemeinnützige Organisation DKMS Life, die mit dem Patientenprogramm „look good feel better“ Kosmetikseminare für Krebspatientinnen anbietet.

Für den guten Zweck dabei: Cathy Hummels. Das Multitalent trudelte zwar mit Verspätung und erst gegen 15 Uhr bei Event ein, präsentierte sich aber gut gelaunt und im Jeanskleid („Massimo Dutti“) den vielen Fotografen: „Ich komme direkt von einem Geschäftstermin für meine Mode-Kollektion aus Bielefeld“, erzählte sie. „Ich mache mich selbst gerne schön und mag es, schön geföhnt zu sein. Deshalb unterstütze ich die Aktion sehr gerne, denn zehn Euro pro Produkt dienen dem guten Zweck und helfen an Krebs erkrankten Frauen. Meine Oma Hildegard ist an Darmkrebs gestorben. Ich habe selbst große Angst, an Krebs zu erkranken, denn es ist so eine heimtückische Krankheit, die jeden treffen kann. Deshalb ist Aufklärung wichtig.“

Ruth Neri, die Geschäftsführerin von DKMS Life, freute sich über die prominente Schützenhilfe und die Unterstützung seitens ghd: „Dadurch können wir noch viel mehr Patientinnen helfen und noch mehr kostenfreie Workshops anbieten. Wir sind derzeit an 280 Kliniken mit über 1300 Seminaren vertreten. In den Kosmetikseminaren lernen die betroffenen Frauen, wie sie mit den äußeren Folgen der Krankheit – zum Beispiel Augenbrauenverlust – umgehen und bekommen Haar- und Frisur-Beratungen. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und bekommen wieder mehr Lebensfreude sowie Kraft und Mut, die Therapie durchzustehen.“

ghd Pink Charity Lunch In MunichAuch zwei ehemalige GNTM-Models waren beim Kick-Off mit dabei. Couture-Model Anna Wilken zum Beispiel, die es nach ihrer Teilnahme bei „Germany´s Next Top Models“ als eine der wenigen direkt in den Mode-Olymp und auf die Laufstege von Paris bis Mailand geschafft hat. Sie kam eigens für diesen Anlass nach München: „Ich komme gerade aus dem Urlaub an der Ostsee und fliege dann weiter zu den Schauen nach Mailand und Paris. Ich habe mich sehr über die Einladung gefreut, denn ich benutze das ghd-Glätteisen schon seit ich zwölf Jahre alt bin. Aber vor allem der soziale Aspekt liegt mir heute am Herzen. Meine Tante ist an Leukämie erkrankt als ich 17 Jahre alt war. Als ich 18 wurde habe ich mich sofort für die DKMS Spenderdatei registrieren lassen und habe seither einen Spenderausweis. Für die Krebspatientinnen sind solche Seminare sehr wichtig, denn mit dem Verlust der Haare schwindet auch die Motivation. Durch die Styling-Tipps verhilft man ihrem Leben wieder zu mehr Glanz – trotz der Krankheit.“

Selbst von der heimtückischen Krankheit Krebs betroffen war GNTM-Teilnehmerin Melek Civantürk. Die damals 20-Jährige (heute 24) bewegte in der Staffel 2011 die Herzen: Sie musste damals aussteigen, nachdem die Ärzte bei ihr Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert hatten. Doch sie besiegte den Krebs und durfte dank Heidi Klum und den Juroren in der darauffolgenden Staffel noch einmal dabei sein – nach der Bestrahlung und mit kurzen Haaren. Heute ist sie gesund, und an diesem Tag strahlte sie in einer pinken Traumrobe („Guido Maria Kretschmer“) und mit Föhn bewaffnet in die Kameras. Für sie ist das Engagement eine Herzensangelegenheit: „Ich bin vor fünfeinhalb Jahren selbst an Krebs erkrankt und bin heute zum Glück geheilt. Ich habe die Krankheit für mich abgeschlossen, aber es ist wichtig, etwas zu tun und die Öffentlichkeit aufzuklären. Es ist toll, dass es diese Seminare gibt, denn dort wird den Frauen gezeigt wird, wie sie sich schminken und stylen können. So erhalten sie sich ihre Fraulichkeit“, so Melek, die aus ihrer Heimat Esslingen angereist war: „Ich habe mittlerweile einen Büro-Job und das Modeln mache ich nebenher, aber es macht mir nach wie vor viel Spaß“, erzählte sie.

Die Berliner Jungschauspielerin Laura Berlin (ist in den Filmen „Saphirblau“, „Rubinrot“ und „Smaragdgrün“ zu sehen), die zudem als Model arbeitet, war ebenfalls extra aus ihrer gleichnamigen Heimatstadt Berlin angereist. „Ich wollte unbedingt mehr über das Projekt erfahren. Diese Styling-Geschichten werden von vielen ja als oberflächlich betrachtet, aber das hier hat rein gar nichts mit Oberflächlichkeit zu tun. Es geht hier vor allem um die seelische Genesung und darum, den Frauen Zuversicht zu geben. Das gefällt mir.“

Auch Franziska Prinzessin von Sayn-Wittgenstein-Berleburg, die kurz vor der großen kirchlichen Hochzeit mit Ehemann Maximilian steht, ist die Unterstützung dieser Aktion eine Herzensangelegenheit. Sie war trotz den Hochzeitsvorbereitungen (kirchlich geheiratet wird im August) gekommen: „Wir sind im Endspurt, über die Brautfrisur habe ich mir noch keine großen Gedanken machen können. Mir ist es wichtig hier zu sein, denn ich habe es in meinem persönlichen Bekanntenkreis erlebt, wie die Krankheit das Wohlbefinden der Betroffenen beeinträchtigen kann.“

Weltweit wurden im Rahmen dieser jährlichen ghd Pink Charity Edition bereits 11 Mio. Euro an Spenden gesammelt, mit dem Ziel in diesem Jahr die 12 Mio. Euro-Marke  zu knacken. In Deutschland findet die Spendenaktion bereits im fünften Jahr zugunsten von DKMS Life statt und alleine in diesem Jahr sollen dabei über 100.000 Euro gesammelt werden. Auch alle nichtanwesenden Ladies können, neben dem Kauf der Produkte, Gutes tun: „Wir rufen alle Frauen auf, ein Foto mit einer phantasievollen Frisur und pinkfarbenen Accessoires im Haar bei Instagram zu posten. Für jedes Posting mit #ghdPink spendet unser Unternehmen einen zusätzlichen Euro“, so Gastgeber Rudi Meicht (ghd Deutschland Geschäftsführer).

Gute Taten anstatt nur Worte – so auch das Motto vom Berliner Star-Friseur André Märtens. Der Meister zeigte vor Ort am Beispiel einer betroffenen Patientin, wie sie sich trotz Haarverlust und mit Perücke stylen kann. Bei der Präsentation der „Electric Pink“ Produkte  (ab 1. Juli deutschlandweit im Handel und Salons erhältlich)  außerdem dabei: Schauspielerin Sinta Weisz („Eine schöne Sache, den betroffenen Menschen in ihrer schlimmen Situation Mut und Hoffnung zu geben“), Moderatorin Esther Sedlaczek („Ich kenne Bad Hair Days – jeden Tag“, lachte sie. „Dann hilft ein bisschen Haarspray – und schon ist es ein „Good Hair Day“).

Bilder: ghd Presse

Über Markus Mensch 215 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*