Promis feiern erste DressWasen-Party in München

Grosse Dirndlparty im Armani Cafe, München

Die Dirndl-Saison ist eröffnet! Die VIPs präsentierten sich schon Ende August in schönster Trachtenlaune. Natascha Grün, die Gründerin des Online-Kleiderverleihs „dresscoded.com“, hatte am Mittwochabend zur großen „DressWasen“-Party ins schicke „Emporio Armani Caffé“ von Wasenwirt Michael Wilhelmer in München geladen. DressWasen? Der Wasen ist das Stuttgarter Pendant zur Wiesn und findet vom 23. September bis zum 9. Oktober zum bereits 171. Mal in der Schwaben-Metropole statt. Erstmals gibt es dort auch die Trachten von Dresscoded.com zu leihen: „Wir sind Deutschlands grösster Onlineverleih für Abendkleider und Dirndl. Neben dem Showroom in München sind wir dieses Jahr erstmalig auch mit einem Showroom auf dem Wasen vertreten: In der „SchwabenWelt“, dem In-Zelt von Michael Wilhelmer. Die Besucherinnen können unsere feschen Dirndl so nicht nur online, sondern auch direkt vor Ort leihen. Diese Kooperation möchten wir schon heute hier in München mit unseren Freunden und Kunden feiern“, so die Online-Unternehmerin, die mit Michael Wilhelmer 250 Gäste begrüßen konnte. Darunter auch zahlreiche Prominente…..

Nova Meierhenrich und Ruth Moschner
Nova Meierhenrich und Ruth Moschner

Mit von der Partie(y) waren unter anderem Kickbox-Queen und Neu-Mama Christine Theiss, Lauterbach-Ehefrau Viktoria Lauterbach, die Schauspielerinnen Mariella Ahrens und Ruth Moschner und die Moderatorinnen Annabelle Mandeng und Esther Sedlaczek.

Viktoria Lauterbach feierte im Dirndl von Lola Paltinger mit –a llerdings in Creme anstatt in Rot: „Das rote Dirndl, das man mir geschickt hat, war leider ein bisschen zu eng, deswegen musste ich auf eine andere Farbe ausweichen. Ich freue mich über die Gelegenheit, heute ein Dirndl bei einem Wasen-Event auszuführen, da ich es dieses Jahr vielleicht nicht zum Oktoberfest schaffe. Denn Heiner dreht zu dieser Zeit in Mumbai für eine ARD Produktion.. Insofern freue ich mich über die Gelegenheit, heute ein Dirndl auszuführen.“ Sie drehte eine Solorunde: „Heiner dreht derzeit in München.“

In Sachen Dresscode war natürlich Tracht Pflicht. Dirndl in Rot, Blau oder Weiß mit Blumenkranz im Haar war für die „Madeln“ angesagt. Viele der Damen kamen im (Leih-)Dirndl. Kickbox-Queen und Neu-Mama Christine Theiss (in „Astrid Söll“) zum Beispiel: „Ich schaffe es dieses Jahr weder zum Wasen, noch zur Wiesn, da ich die nächsten zwei Monate drehen muss. Umso mehr freue ich mich heute über diesen Trachten-Event, der wohl einzige für mich in diesem Jahr.“ Begleitet wurde sie von ihrem Mann Hans – Baby Cosima war daheim bei der Kinderfrau: „Die Kleine ist viereinhalb Monate alt und hat schon drei Dirndl im Schrank, die sie geschenkt bekommen hat – zum Glück in unterschiedlichen Größen“, so die stolze Mama. „Ich selbst liebe Dirndl und habe acht im Schrank. Umso besser ist es, wenn man sich ein neues Dirndl ausleihen kann, damit der Schrank nicht noch mehr überquillt.“

Mariella Ahrens (in „Astrid Söll“) kam eigens aus Berlin: „Ich habe auch selbst  einige  Dirndl – obwohl ich Berlinerin bin. Ich liebe Dirndl, denn frau kann damit wunderbar die weiblichen Formen betonen. Dirndl leihen ist toll, da man dann immer wieder ein Neues anziehen kann  – bei den vielen Oktoberfesttagen und Events. In Stuttgart beim Wasen war ich noch nie, würde aber gerne mal dabei sein.“

„Die Wiesn kennen in München alle, den Wasen noch nicht jeder. Deshalb möchten wir den Gästen heute auch das Stuttgarter Volksfest näher bringen. Der Cannstatter Wasen ist – nach der Wiesn – das zweitgrößte Volksfest in Deutschland. Wir haben jedes Jahr über vier Millionen Besucher. Was das Feiern angeht stehen wir den Münchnern keineswegs nach“, so Michael Wilhelmer (kam mit seiner Frau Daniela), der dort seit 2009 das In-Zelt „SchwabenWelt“ und seit 2015 auch das Münchner Emporio Armani Caffé in den Fünf Höfen betreibt. „Wir freuen uns, wenn die Münchner bald auch nach Stuttgart kommen werden.“

Mariella Ahrens und Annabelle Mandeng
Mariella Ahrens und Annabelle Mandeng

Nova Meierhenrich (in „AlpenHerz“): „Ich kenne die Wasen und war sogar auch schon dort, damals allerdings nicht zum Feiern, sondern zum Drehen. Das ist allerdings schon mindestens zehn Jahre her und ich bin damals auch nur Karussell gefahren und war nicht in den Zelten. Ich als Nordlicht genieße es total, mich ein- bis zweimal im Jahr in die Tracht zu werfen. Mein erstes eigenes Dirndl hatte ich schon mit zehn Jahren, davor habe ich ausschließlich Lederhose getragen weil ich so sein wollte wie meine drei Brüder. Im Dirndl sieht jede Frau top aus.“

„Ich glaube, dass man auf der Wasen mindestens genauso viel Spaß haben kann wie auf der Wiesn“, meinte Moderatorin Ruth Moschner. „Vor allem die Männer, denn die Auslagen der Damen im Dirndl sind ja immer sehr einladend“, lachte sie. „Auf dem Weg zum Event bin ich gleich mehrmals angesprochen worden“, so Ruth, die ihre weiblichen Vorzüge im Leih-Dirndl von Astrid Söll präsentierte.“

Die Gäste fühlten sich fast wie auf dem Wasen. Die Location war für diesen Abend zünftig umdekoriert worden. Nach einem Champagner-Empfang von Taittinger gab es eine Fashion-Show, wo  den Gästen die neusten Trachten-Trends präsentiert wurden. Zehn Models zeigten die neuesten Kreationen von Lola Paltinger, AlpenHerz, Alpenmädel, Dirndl Liebe, SchmittundSchäfer, Ena Trachten, Astrid Söll und Astrid Söll by Angermaier. „Diese Modelle und die vieler weiterer Labels und Designer  gibt es bei uns zu mieten. Bei uns findet jede Frau ihr Traumdirndl und das ganz unkompliziert im Showroom oder online – Beratung und Reinigung inklusive. Dirndl-Leihen liegt im Trend, denn die Damen möchten bei jedem Trachtenfest in einem anderen Dirndl glänzen, sich aber nicht jedes Mal ein neues kaufen. Zudem findet bei uns frau das Rundumpaket: vom Dirndl-BH über die Bluse bis hin zur passenden Tasche sowie Schmuck“, so Natascha Grün (in „Astrid Söll“).

Moderatorin Verena Kerth (in „Paltinger“) kennt sich als waschechte Münchnerin in Sachen Trachten bestens aus:  „Beim Dirndl gilt: Bitte nicht zu kurz und es muss perfekt sitzen!  Dirndl leihen ist super da man da immer die neusten Modelle frisch gebügelt zu Hause hat Als Münchnerin schlägt mein Herz natürlich für die Wiesn, aber ich war auch schon mal bei der Wasen. Auch die Schwaben können feiern.“

Beim Styling im La Biosthétique Le Salon am Kosttor bekamen die Ladies vorab von den Styling-Experte Markus Loboda und seinem Team die passende Wiesn-Frisur gezaubert, während Mac Cosmetics-Stylist Angelo Rauseo für das Make-up sorgte.

Michael Wilhelmer’s Gastro-Team verwöhnte die Gäste mit einem köstlichen Menü („Wasenbrettle“ mit Kartoffel-Trüffelkäse, Schnittlauchhäppchen, Strohschweinschinken, Gemüsesticks und Salamipralinen, knusprige Spanferkelhaxe mit  Champagnerkraut, Brezenknödeln und Rahmspitzkohl und zum Dessert „SchwabenWelt Dessertturm“ mit Topfenknödeln, Eisbombe, Profiterols und Ofenschlupfer mit Vanillesoße. Danach wurde bei Cocktails von Grey Goose und bei Live-Musik bis spät in die Nacht getanzt.

Natascha Grün und Michael WIlhelmer
Natascha Grün und Michael WIlhelmer

Die Damen waren in der Überzahl, aber auch die Herren waren zahlreich vertreten. Sky-Moderator Gregor Teicher zum Beispiel. „Ich war tatsächlich schon einmal auf dem Wasen, gewissermaßen als Wiesn-Verlängerung. Was mir sehr gut gefallen hat war der individuelle Stempel, den die Wirte ihrem Festzelt verpassen. Ich selbst fühle mich superwohl in Tracht und würde bei der Krachledernen gerne öfter variieren. Aber wer hat schon drei, vier echte Hirschlederne im Schrank? Vielleicht sollte man das Thema Verleih auch auf Lederhosen ausweiten.“

Dabei: Gastronomin Simone Ballack (in „Astrid Söll“), die auf Dirndlbluse verzichtet hatte („Dafür war mir heute zu heiß“), Moderatorin Esther Sedlaczek („Ich kenne die Wasen leider nicht und war auch noch nie auf der Wiesn, da ich zu dieser Zeit immer arbeiten musste. Ich besitze selbst ein einziges Dirndl, aber viele sagen, es wäre zu hochgeschlossen und ich dürfte gerne mehr Holz vor der Hütten zeigen. Deshalb habe ich heute eines ausgeliehen“), taff-Moderatorin Viviane Geppert (in „AlpenHerz“), Model Maria Imizcoz (in „Astrid Söll“),  Axel Munz (Trachten Angermaier) und Dirndl-Designerin Astrid Söll, Moderatorin Annabelle Mandeng (in „AlpenHerz“), die eigens aus Berlin kam („Ich bin gut mit Natascha Grün befreundet und finde es super, wie sie ihr Unternehmen wuppt, da ich selbst ein eigenes Fashion-Label habe, müssen wir uns gegenseitig unterstützen“). Otto Prinz von Hessen, Galeristin Sarah Kronsbein,  Markus und Ulrika Gutheinz (Hotel „Jungbrunn“ in Tirol), Alexander Pansow (KARE), der für die passende Deko gesorgt hatte (mit seiner Verlobten, der Schönheitsärztin Miriam Rehbein),  Caroline Copeland (Frau von Fotograf und Umweltaktivist Sebastian Copeland), Schauspieler Manou Lubowski, die Trachten-Designerinnen Sandra Abt (AlpenHerz) und Lola Paltinger (mit Freund Andi  Meister), …

Bilder: API für Dresscoded

Über Markus Mensch 206 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*