Italienische Sommerparty im neuen Schlemmer Hot Spot!

Lara Joy Koerner, Adrian Can, Guido Prick, Donato Giugliano

Lara Joy Körner, Doreen Dietel, Verena Kerth, Adrian Can und Co. feiern das neue „Vino e Gusto“ in München

München ist bekanntlich die nördlichste Stadt Italiens. Und so kamen die VIPs am Samstag sehr zahlreich ins „Vino e Gusto“ in der Herrnstraße in München vis-à-vis vom Luxus-Hotel Mandarin Oriental. „Vino e Gusto“? Die Schlemmer-Oase dürfte Italien-Fans als „Vino Caffè“ bekannt sein, präsentiert sich aber ab sofort unter neuem Namen. Und dies wurde an diesem Abend groß gefeiert: Mit einer italienischen Sommer-Party mit neapolitanischen Köstlichkeiten, viel Musik und natürlich mit reichlich Vino! Auch zahlreiche Prominente wie die Schauspielerinnen Doreen Dietel, Lara Joy Körner und Nicole Belstler-Boettcher, Radio-Moderatorin Verena Kerth und Schauspieler Adrian Can waren gekommen, um mit den Gastgebern und neuen Besitzern, Geschäftsführer Guido Prick und Betriebsleiter Donato Giugliano, anzustoßen und zu feiern.

Doreen Dietel mit Tobias Guttenberg
Doreen Dietel mit Tobias Guttenberg

„Wir haben das Vino Caffè zum ersten Dezember übernommen. Über das Wort „Caffè“ im Namen sind wir immer wieder gestolpert, denn wir sind ein Restaurant, eine Bar und eine Enoteca, bieten aber keine klassischen Nachmittags-Kuchen an. Insofern haben wir es jetzt umbenannt. Und das wollen wir heute mit unseren Gästen feiern“, so Guido Prick (Donato Gastronomie). „Viele unserer Stammkunden bezeichnen das Lokal als ihr „zweites Wohnzimmer“ – „nur noch besser da mit tollem Service““, lachte er. „Und das wird auch so bleiben. Es wird alles getan, damit sich jeder einzelne Gast bei uns wohlfühlt“, so Prick, der gemeinsam mit seinem Partner Donato Giugliano (war zuvor als Betriebsleiter im „Mediterannee“, also dem ehemaligen „Rossini“ tätig) die Gäste begrüßte.

Und die fühlten sich wie im Schlemmer-Paradies. Schauspielerin Doreen Dietel zeigte sich begeistert: „Italienische Küche ist vielfältig und hat viel mehr als Pizza und Pasta zu bieten – wie man auch heute wieder sieht. Hier ist wirklich für jeden Geschmack was dabei. Ich koche selbst täglich und bin ein Meister im Improvisieren. Bei mir wird süß mit salzig gemixt und ich liebe warme Salate. Und was ich besonders an den Italienern mag ist die Tatsache, dass sie so kinderlieb sind“, so die Mutter eines Sohnes.

Verena Kerth outete sich als Italien-Fan: „Italien und auch italienisches Essen mochte ich schon als Kind am Liebsten, vor allem Eiscreme. Hier könnte ich die ganze Speisekarte rauf- und runteressen. Das Essen hier ist wirklich eine Sünde wert, da sollte man auf keinen Fall mit dem Kalorienzählen beginnen.“

Ein Abend auch ganz nach Gusto von Schauspieler Adrian Can: „Ich muss gestehen, ich kannte bislang weder das Restaurant, noch die Besitzer. Aber ich komme bestimmt wieder, denn ich liebe die italienische Küche. Vor allem bei Meeresfrüchten, Carpaccio und Bresaola werde ich schwach. Ich liebe aber auch einfache Gerichte wie eine leckere Pasta mit frischen Tomaten und Basilikum. Das gibt es oft bei uns zu Hause – ein Kontrastprogramm zur Küche meiner türkischen Mama“, so der Schauspieler, der mit seiner Freundin Susi gekommen war.

Nicole Belstler-Boettcher, Guido Prick
Nicole Belstler-Boettcher, Guido Prick

Viele Stammkunden waren da, aber auch einige Neulinge. Sky-Moderatorin Birgit Nössing zum Beispiel: „Ich kannte das Lokal bislang nicht, aber es ist verlockend, vor allem Ideal für einen Aperitivo oder eine Pasta nach dem Shoppingbummel. Ein italienisches Essen fühlt sich irgendwie immer an wie ein Kurzurlaub. Italiener nehmen sich Zeit beim Essen und damit Zeit für den Genuss, und das gefällt mir sehr. Bei Spaghetti Vongole werde ich schwach, obwohl ja eigentlich wir Südtiroler die beste Küche der Welt haben“, lachte die gebürtige Südtirolerin, die selbst leidenschaftlich gern am Herd steht: „Ich koche wahnsinnig gerne und habe als Schülerin in den Sommerferien bereits meine Familie mit Pasta-Gerichten versorgt. Mal gelungen, mal verkocht oder versalzen. Bei meiner Lasagne ist schon so mancher schwach geworden. Mittlerweile lasse ich mich aber auch gerne bekochen.“

Egal ob romantisches Dinner mit mehreren Gängen oder ein lässiger Drink an der Bar – im „Vino e Gusto“ werden alle glücklich: „Wir sind zum einen ein klassisch italienisches Restaurant mit liebevoll gedeckten Tischen, auf der anderen Seite aber auch eine Enoteca mit hohen Stehtischen und Bar. Man kann also nach einem mehrgängigen Menü ganz entspannt in den Barbereich wechseln, oder aber auch gleich für  ein Glas Wein aus unserem umfangreichen Weinlager, einen Teller Antipasti oder einen gegrillten Fisch in die Bar kommen. Und im Sommer oder den sonnigen Herbsttagen ist unsere große Sonnenterrasse perfekt für einen Cappuccino oder einen After-Work-Drink. Die besten Weine, wie zum Beispiel einen Tignanello, kann man bei uns nicht nur per Flasche, sondern auch per Glas genießen. Wir bieten auch einen speziellen Mittags-Business-Lunch an, das es mittags oft schnell gehen muss, aber das „Gusto“ nicht zu kurz kommen darf“, so Giugliano.

Die Gäste fühlten sich wie in Bella Italia und wurden mit verschiedenen Spezialitäten in vier Gängen verwöhnt: Es gab u.a. sizilianischen Tintenfischsalat mit Oliven und Kirschtomaten, Strozzapretti mit Hummer und Tomatenschaum, Filet vom Wolfsbarsch mit roten Garnelen und Sommergemüse und gefüllte Kalbsbrust mit Rosmarin-Bratkartoffeln sowie zum Abschluss süße italienische Leckereien. Bis spät nachts wurde gefeiert.

Ein Abend ganz nach Geschmack auch von: Münchens Modezar Marcus Heinzelmann (Boutique Heinzelmann Munich), der die Veranstaltung mitorganisiert hatte, TV-Maklerin Anke Dietz, Schauspielerin Nicole Belstler-Boettcher, die trotz Jet Lag gekommen war („Ich bin erst heute Machmittag aus New York zurück gekommen“), Julia Prillwitz mit Oliver Kahn-Bruder Axel Kahn, Phoebe und Marco Rocchi (Rocchi PR), die zu den Stammgästen zählen, Moderatorin Barbara Osthoff, uvm.

Bilder: F. Gulotta/Brauer Photos für Vino e Gusto

Über Markus Mensch 279 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*