Blondinen-Power im Käfer-Zelt

Oktoberfest 2016: 5. „Haarwerk Charity Blond Woman Wiesn“ zugunsten der Tribute to Bambi-Stiftung in der „Käfer Wiesn Schänke“ mit Vorempfang im Hotel „Vier Jahreszeiten Kempinski“ in München am 21. September

Marite Vidal
Marite Vidal

Am Mittwoch war das Oktoberfest wieder einmal in fester Blondinen-Hand. Trend-Hairstylistin und Blond-Expertin Ayse Auth hatte im bereits fünften Jahr zu ihrer „Haarwerk Charity Blond Woman Wiesn“ ins die „Käfer-Schänke“ geladen. Auch dieses Mal durften wieder ausschließlich blonde Damen mitfeiern. Rund 50 Top-Ladies aus Wirtschaft, Medien, Fashion, Showgeschäft und Society konnte die Gastgeberin, die in München den Concept-Store „Haarwerk“ führt, bei der zünftigen Charity-Veranstaltung begrüßen: Monica Ivancan, Giulia Siegel, Sonja Kiefer und Maria Vidal, die Frau von FC Bayern-Star Arturo Vidal, zum Beispiel.

„Wir feiern in diesem Jahr unser zehnjähriges Haarwerk-Jubiläum und das ist unsere fünfte Wiesn-Veranstaltung, insofern ist es ein besonderer Abend. Dieser Event hat mittlerweile einen festen Platz im Terminkalender der Damen. Meine Gäste haben vieles gemeinsam: Sie nicht nur blond, sondern zudem alle voller Power, stehen auf eigenen Beinen und fest im Leben und schaffen problemlos den Spagat zwischen Familie und Job“, so Ayse Auth , die gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Hatice Nizam (betreibt die beiden „Haarwerk“-Salons in Frankfurt) ihre Gäste begrüßte.

„Ich bin Blondine von Herzen“, meinte Monica Ivancan (in „Dirndlliebe“). „Und Ayse und ihre Schwester sind meine Blond-Göttinnen. Ich kenne die beiden schon seit sie ihren Salon vor zehn Jahren eröffnet haben und liebe diese Veranstaltung. Man ist unter Gleichgesinnten, allerdings an diesem Abend auch wie auf einem Tablett weil natürlich alle gucken wenn so viele Blondinen auf einmal ins Zelt marschieren.“ Sie kam mit Charly Sturm, der Tochter von Schönheitsärztin Barbara Sturm: „Ich bin heute quasi Ersatzmutti, denn Barbara ist gerade in New York “, erzählte sie. „Meine eigenen beiden Kinder sind heute bei Oma und Opa da mein Mann arbeiten muss. Er holt mich aber später aber, da es ihm zu gefährlich ist, wenn ich alleine nach Hause laufe. Denn Heimweg trat sie nüchtern an: „Ich stille ja noch.“ Passen ihr die Dirndl nach der Schwangerschaft schon wieder? „In der Taille ja, nur obenrum sitzen sie noch etwas eng.“

Giulia Siegel (in „Lola Paltinger“) war erstmals beim Blond-Circle mit im Boot: „Endlich mal wieder eine Damenwiesn nachdem die Veranstaltung von Regine Sixt dieses Jahr abgesagt wurde“, freute sie sich. Auch sie fühlt sich als Blondine wohl in ihrer Haut: „Ich habe auch schon einmal Schwarz ausprobiert, aber Blond ist friedlich und schön.“ Geht man als Blondine leichter oder schwerer durchs Leben? „Leichter – weil man sich dumm stellen kann. Gleichzeitig aber auch schwerer: nämlich dann, wenn die Leute feststellen, dass man sehr wohl etwas auf dem Kasten hat.“

Monica Ivancan, Ayse Auth ,Hatice Nizam  Charly Sturm , Aysen Bitzer
Monica Ivancan, Ayse Auth ,Hatice Nizam Charly Sturm , Aysen Bitzer

„Als Blondine hat man es generell leichter, weil man ja nicht so viel von uns erwartet. Man kann als Blondine nur positiv überraschen“, so Mode-Designerin Sonja Kiefer (in „Schatzi Dirndl“). Sie zählt zu den Stammgästen: „Ich war schon bei der ersten Blond-Wiesn mit dabei  jedes Mal ein total lustiger Haufen. Nur Blondinen an einem Tisch – wo sonst gibt es das? Von Zickereien hier allerdings hier keine Spur! Wir Blondinen sind total friedliebend und überhaupt nicht stutenbissig wie es uns oft nachgesagt wird.“

„Blondinen fallen auf jeden Fall sofort auf, und die Farbe wirkt immer freundlich“, so Ayse Auth. Für sie stand der gute Zweck wieder im Vordergrund: „Der Erlös des Events geht wie jedes Jahr an die Tribute to Bami-Stiftung. Wir wollen heute auch Gutes tun für Kinder, nie  nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Ich freue mich sehr, dass die Damen wieder so fleissig gespendet haben. Insgesamt sind 15.000 Euro durch Spenden und die Auktion zusammen gekommen.“

Das freute auch Ex-Bunte-Chefredakteurin Patricia Riekel, die Vorsitzende der Stiftung: „Ayse versammelt hier nicht nur witzige, erfolgreiche und lässige Frauen, sondern sie verbindet auch Schönes und Glamouröses mit Gutem tun, das ist großartig. Die Tribute to Bambi Stiftung engagiert sich in Deutschland für Kinder in Not und in diesem Jahr werden mit den Spenden u.a. Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern unterstützt.“ Blondinen only – auch für sie eine geniale Idee: „Man hat das Gefühl, dass wir alle miteinander verwandt sind, wie Schwestern.“

Neues Mitglied im Bunde der Blondinen: Maria Vidal, die Frau von FC Bayern-Star Arturo Vidal, die man sonst kaum bei Society-Events sieht. Auch sie zählt zu Ayse’s Kundinnen: „Ich liebe die Wiesn und bin erstmals hier mit dabei“, erzählte sie.

„Das hier ist immer ein toller Abend. Denn alle Frauen hier haben alle vieles gemeinsam: Sie verbindet nicht nur die Haarfarbe, sondern sie haben auch alle Köpfchen“, so Designerin Katharina Lucas (Schatzi Dirndl“). Sie präsentierte den Damen das neue Schatzi-Dirndl, das sie gemeinsam mit der Gastgeberin designt hat.  Und das ist ideal für alle Business-Ladies, denn es ist ein Dirndl im Nadelstreifen-Look… „Es wird heute zugunsten Tribute to Bambi versteigert, ebenso wie ein Ring und eine Kette von Pomellato sowie eine Skijacke von Bogner“, so Powerfrau Ayse Auth, die selbst das Nadelstreifen-Dirndl ausführte.

Auch in diesem Jahr war wieder „Sex and the City“-Feeling inklusive: Vor dem Wiesn-Besuch gab es für die Ladies einen Empfang mit Champagner und Edel-Fingerfood im Restaurant „Schwarzreiter“ des Nobel-Hotels „Vier Jahreszeiten“. „Hahn im Korb“ dort war Hotel-Direktor Axel Ludwig, der die Damen begrüßte; „Ayse Auth sorgt für das schönste Blond auf der Welt und wir freuen uns, diese Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder unterstützen zu dürfen. Da würde ehrlich gesagt auch ich gerne mitfeiern und nur zu gerne wissen, was die Frauen zu späterer Stunde über uns Männer erzählen…..“

Außerdem dabei: Designerin, Unternehmerin und Sponsorin Aysen Bitzer (0039 Italy), die als einzige dabei sein durfte, PR-Expertin Annette Zierer, Sabine Piller, uvm.

Bilder: Sabine Brauer Photos für Haarwerk

Über Markus Mensch 160 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*