Paris im Westend – Bistro L’Adresse 37

bistro08Am 26. Oktober hat im Westend ein französisches Bistro eröffnet, L’Adresse 37. Nach zehn erfolgreichen Jahren mit seinem französischen Restaurant L´ADRESSE 37 in Haidhausen ist der Pariser Loic Cantegrel mit seinem Team ins Westend umgezogen. Neu ist nicht nur die Adresse, sondern auch das Konzept. Zentraler Mittelpunkt des Bistros ist die offene Küche. „Ich habe nichts zu verstecken. Ich will, dass alle sehen, wie meine Gerichte frisch zubereitet werden. Das war schon immer mein Traum, seit ich Koch bin“ – so Loic Cantegrel über den Grundgedanken bei der Planung seines neuen Restaurants.
Cecile, Französin aus Toulouse: „Das Bistro ist typisch französisch, es erinnert mich an Bistros im 6. Arrondissement in Paris.“ Die beiden Innarchitektinnen, Mery Reif und Julia Ackermann: „Wir wollten eine Wohnzimmer-Atmosphäre schaffen, wo sich der Gast zu Hause fühlt. Das Herzstück ist die Küche, der Gast soll das Gefühl haben er würde ein Wohnzimmer und eine Küche betreten.“
Seine französische Küche ist laut Loic Categrel „rustic modern, Prêt-à-porter und keine Haute Couture“.
Unter den Gästen waren die Schauspielerinnen Sophie Wepper mit Ehemann David Meister und Carin C. Tietze mit Florian Richter. Wepper: „Ich mag die französische Küche sehr gerne, sie gehört absolut zu meinen Favoriten. Wir sind große Frankreich-Fans, haben ja gerade in Südfrankreich geheiratet.“ Sophie Wepper „isst wahnsinnig gerne“, eine Lieblingsspeise hat sie allerdings nicht. Ihr Mann bevorzugt die mediterrane Küche, liebt Tatar und Fisch mit Gemüse.

acarin-c-tietze-florian-richterAnders bei Carin C. Tietze, ihre Lieblingsspeise ist „Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat und Preiselbeeren“. Tietze: „Wenn ich ganz reich wäre hätte ich einen Koch, der fünfmal die Woche asiatisch kochen müsste. Am sechsten Tag müsste ein Österreicher kommen, am siebten Tag ein Italiener.“
Das Restaurant hat 40 Sitzplätze im Innenbereich und nochmals 40 Plätzen im Hinterhofgarten. Große Fensterscheiben rund um den Küchenbereich ermöglichen dem Gast Einblick in das Küchentreiben. Der Gastbereich ist stilistisch in zwei Bereiche unterteilt: Links von der Atelierküche ist ein einen gemütlich, dunkel gehaltener „Fine Dining Bereich“ mit einer floral gestalteten Tapetenwand. Sitzbänke mit dunkelgrünen Samtbezügen, Eichenholz-Tische und schwarze Metall-Stühle erinnern an Straßencafés in Paris. Rechts von der Küche ist der „Casual-Bereich“, hier dominieren Beton und Holz.
Ab Frühjahr 2017 eröffnet der „Restaurant-Garten“ – ein grün bewachsenes Kleinod im Hinterhof des Restaurants. Französische Wasserbrunnen und entsprechendes Interieur-Design vermitteln dem Gast das Gefühl eines schönen Pariser Hinterhofgartens.

KULINARIK Getreu dem Restaurant-Claim „bistro neo francais“ ist Loic Cantegrels erste Prämisse exzellente und qualitativ hochwertigste Speisen anzubieten. Der gebürtige Pariser blickt auf eine jahrelange gewachsene Expertise als Koch und Chefkoch zurück – zuletzt arbeitete er als Koch im weltweit bekannten Hôtel Côstes in Paris, bevor er vor genau zehn Jahren mit einem Messer-Set und keinem Wort Deutsch im Gepäck nach Deutschland kam, um hier sein erstes Restaurant in München zu eröffnen. Der kulinarische Fokus liegt auch im neuen L´ADRESSE 37 weiterhin auf französischer Küche, die außergewöhnlich modern interpretiert wird. Loic´s Gerichte überzeugen durch Qualität und Detailverliebtheit – angeboten werden erstklassige Speisen ohne „großes Chichi“.
Eine monatlich wechselnde Abendkarte lädt die Gäste dazu ein, ständig Neues auszuprobieren. Der Gast hat die Möglichkeit zwischen angebotenen Menüs (3- / 4- oder 5 Gang) – wahlweise mit Weinbegleitung – oder á la Carte zu wählen. Das 3-Gang-Menü kostet 42 € pro Person. Ab November 2016 hat der Gast eine kleine Auswahl an wöchentlich wechselnden Mittagsgerichten. Preislich beginnen die Mittagsgerichte (z.B. Quiche mit Salat) bei 8.50 €.

An Freitagen, Samstagen und Sonntagen bietet das L’Adresse 37 seinen Gästen eine „kleine, aber feine“ Auswahl an Frühstücksklassikern mit dem „Pariser Touch“ an. Zudem sind Specials wie z.B. ein sonntäglicher Champagner-Brunch geplant.

L´adresse 37 / Tulbeckstrasse 9 / 80339 München (Westend) / www.ladresse37.de

Bilder: Heinz Hoffmann

Über Redaktion 534 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*