Champagner TOP

Amerika hat gewählt- Wahlparty im Bayerischen Landtag

Auf Einladung des US-Generalkonsulats  und der „Stiftung Bayerisches Amerikahaus“ sind gestern Abend mehr als 500 US-Amerikaner und Deutsche zur Wahlparty in den Bayerischen Landtag gekommen. Bisher fand die Veranstaltung traditionsgemäß immer  im Amerikahaus statt, dieses wird aber momentan  generalsaniert.  Empfangen wurden die Gäste mit bunten amerikanischen Fähnchen und Hüten im Eingangsbereich. Zur Auswahl standen auch  Buttons mit dem Konterfei von Hillary Clinton und Donald Trump, die Mehrzahl der Gäste, vor allem die Frauen,  hatten sich für den Clinton-Button entschieden.

dsc_8279Landtagsvizepräsidentin Inge Aures (CSU) bei ihrer Begrüßung: „Wir könnten ja eine eigene Landtagssitzung hier halten, so viele Kollegen sind heute hier.“ Auch habe sie den Landtag noch nie „so toll dekoriert gesehen“.

Europaministerin Dr. Beate Merk betonte in ihrer Rede die „große demokratische Errungenschaft, dass eine Frau vielleicht Präsident der USA werden wird.“

Einen Lacherfolg erzielte US Generalkonsulin Jennifer Gavito in ihrer Begrüßungsrede: „Bedanken möchte ich mich bei Donald…..nein bei Donald George“  er hatte zu Beginn die bayerische und die amerikanische Nationalhymne gesungen. Gavito: „Heute Nacht werden wir Zeuge eines historischen Vorgangs werden, der richtungsweisend für Amerika ist.“   US Botschafter John. B. Emerson sprach per Videobotschaft  von einer „unusual campaign“  (ungewöhlichen Kampagne).

Mit Spannung verfolgt wurden die  Prognosen von CNN und ARD an den Bildschirmen. Bei Softdrinks, Hofbräu-Bier und fränkischem Wein wurde die ganze Nacht diskutiert, wobei über 95 Prozent  der Gäste fest mit einem Sieg Hillary Clintons gerechnet haben.

Über Redaktion 524 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*