Promis mit viel Herz beim BMW Advents-Benefizkonzert

Peter Mey (Leiter der BMW Niederlassung München) und Frau Candy, Thomas Gottschalk, Florian Randlkofer (Alois Dallmayer AG) und Frau Sunny Randlkofer

Promis mit viel Herz beim BMW Advents-Benefizkonzert

Es ist ein Klassiker in der Weihnachtszeit und hat einen festen Platz im Terminkalender der VIPS: das traditionelle „BMW Advents-Benefizkonzert“, zu dem die Niederlassung München am dritten Adventssamstag zum bereits 21. Mal geladen hatte. Rund 1.000 Gäste, darunter viele Kunden und zahlreiche Prominente, waren in die Jesuitenkirche in der Neuhauserstrasse in der Münchner Innenstadt gekommen. Für den guten Zweck versteht sich! Der Erlös der Veranstaltung, insgesamt 158.000 Euro, kommt in diesem Jahr vor allem jungen Flüchtlingen sowie Kindern mit geistiger Behinderung in München und Umgebung zugute. Unterstützt wurden mit der Veranstaltung „Lebenshilfe München e.V. – für Menschen mit geistiger Behinderung“ sowie „SchlaU-Schule („Schulanaloger Unterricht für junge Flüchtlinge“), eine Einrichtung, die jungen Erwachsenen aus Krisengebieten den Schulabschluss ermöglicht.

Florian David Fitz
Florian David Fitz

Prominente Schützenhilfe gab es in diesem Jahr von Thomas Gottschalk. Der Moderator verkaufte erstmals, gemeinsam mit zahlreichen weiteren Prominenten, am Nachmittag vor Konzertbeginn beim Adventsmarkt im Innenhof der Kirche Dallmayr-Lebkuchensterne– das Stück für eine Spende von 10 Euro. Und machte seinen Job großartig! Gottschalk ging den Gästen geschickt an den Geldbeutel. Die Süßigkeiten gingen dank seinen coolen Sprüchen weg wie die warmen Semmeln. „Sie wollen einen rosa Stern? Das macht dann 15 Euro. Sonderwünsche kosten extra. Mit einem gemeinsamen Foto mit mir wären es 20 Euro“, lockte Gottschalk und bekam prompt 20 Euro von einer Dame in die Spendendose gesteckt. „Ich musste das reife Alter von 66 Jahren erreichen, um endlich Plätzchen verkaufen zu dürfen“, meinte er schmunzelnd. „Wenn es darum geht, Menschen zu helfen, die sich nicht selbst helfen können, dann mache ich das natürlich gerne.“ Weihnachten feiert er in seiner Wahlheimat USA: „Ich muss jedes Jahr für Thea aus Deutschland Heringe einfliegen – sozusagen unter Lebensgefahr, da es ja verboten ist, Lebensmittel einzuführen. Bei uns gibt es an Heiligabend immer Matjes in Öl. Immer wenn ich vor Weihnachten mit meiner Freu telefoniere, ist ihre erste Frage: „Hast Du die Heringe?“ Falls ich am  Flughafen kontrolliert werden sollte sage ich einfach, dass ich gerade ein bisschen fischig rieche“, scherzte er.

Stammgast beim Konzert ist Schauspieler Florian David Fitz, der seine Mutter Gabriele mitgebracht hatte: „Ich bin zum vierten Mal hier, zum zweiten Mal mit meiner Mutter. Ich liebe klassische Musik und das hier ist immer ein ganz besonderes Konzert mit einer wunderbaren Stimmung. Auch wenn ich angesichts des schönen Wetters draußen ehrlich gesagt noch nicht groß in Weihnachtsstimmung bin. Für mich könnte man Weihnachten auf Ende Januar verlegen, denn dann ist es kälter.“ Welche Rolle spielt die Musik bei seinem Weihnachtsfest? „Ich werde meistens zum Singen genötigt. Ich überlasse das aber lieber meinem Vater und spiele Klavier.“ Weihnachten feiert er dieses Mal vor: „Meine Schwester verreist über Weihnachten mit ihrer Familie, deshalb feiern wir schon am 16. Dezember – inklusive Bescherung. An Heiligabend feiere ich dann aber noch einmal mit meinen Eltern bei meiner Tante.“

Moderator Alexander Mazza hatte sich nur zu gerne als Lebkuchenverkäufer einspannen lassen: „Für den guten Zweck mache ich das gerne. Ich habe dafür eigens meinen Kurzurlaub um einen Tag verschoben. Morgen geht es mit der Familie zum Entspannen für ein paar Tage in die Berge. Weihnachten verbringen wir daheim in München  – meine Mutter kocht – und die Feiertage dann bei den Schwiegereltern in Hamburg. Es ist das erste Weihnachten mit unseren beiden Töchtern – die Jüngere ist sechs Monate alt – und deshalb etwas Besonderes. Ich freue mich schon auf die leuchtenden Augen der beiden.“ Er kam mit seiner Mutter Renate: „Sie ist ein riesengroßer Klassik-Fan.“

Für musikalische Highlights war gesorgt: Generalmusikdirektor Kirill Petrenko (mehrfach ausgezeichneter „Dirigent des Jahres“) gestaltete mit dem international gefeierten Tenor Pavol Breslik (war für den aus gesundheitlichen Gründen verhinderten Jonas Kaufmann eingesprungen), dem Solo-Hornisten Johannes Degler, dem Bayerischen Staatsorchester und dem Kinderchor der Bayerischen Staatsoper ein weihnachtliches und besinnliches Programm mit Werken von Mozart und Puccini – und alle Mitwirkenden wurden nach dem Konzert mit donnerndem Applaus gefeiert.

„Ich bin schlichtweg überwältigt: Von den großartigen Künstlern, der Kirche und vor allem von Ihrer Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft“, so Gastgeber Peter Mey (Leiter der BMW Niederlassung München; kam Frau Candy Mey) in seiner Begrüßungsrede. „Das soziale und gesellschaftliche Engagement liegt der BMW Niederlassung München sehr am Herzen. Mit dem Advents-Benefizkonzert haben wir vor vielen Jahren eine der anerkanntesten karitativen Veranstaltungen in München geschaffen. Hier verbinden sich musikalischer Hochgenuss und große Hilfsbereitschaft auf einzigartige Weise“. Er überreichte in der Kirche den Scheck in Höhe von 158.000 Euro an Schirmherrin Ursula von Prinzessin von Bayern. „In insgesamt 21 Jahren sind in unserer Konzertreihe somit rund 2.6 Mio. Euro zusammengekommen“, freute er sich.

„Kindern zu helfen ist für mich eine Herzensangelegenheit“, so Ursula Prinzessin von Bayern. „Und das Advents-Benefizkonzert ist für mich alljährlich der schönste Auftakt für die Weihnachtszeit. Das gesammelte Geld geht 1:1 an die Organisationen.“ Sie verkaufte gemeinsam mit Inge Fürstin von Wrede-Lanz selbst die süßen Leckereien und bekam familiäre Unterstützung. Nämlich von ihrem Mann Leopold Prinz von Bayern sowie ihrem Sohn Konstantin. „Meine Frau verkauft die Lebkuchen, ich kaufe“, schmunzelte Prinz „Poldi“. „Wenn es um die gute Sache geht, dann bin ich immer dabei. Musik spielt bei uns in der Familie auch an Weihnachten eine große Rolle. Ich spiele auf der Mundharmonika und die fünf Enkelkinder singen. Wir feiern alle zusammen in der Nähe von Kitzbühel.“

Beim Musikgenuss dabei: Marina Krüger (Frau von Harald Krüger, dem Vorstandsvorsitzenden der BMW Group),  Sunny und Florian Randlkofer (Dallmayr), die ebenfalls ihre Köstlichkeiten für die gute Sache verkauften, Sybille Beckenbauer, Nikolaus Bachler (Intendant der Bayerischen Staatsoper), Architekt Peter Lanz (Ehemann von Inge Fürstin Wrede-Lanz), Anwalt Stavros Konstantinidis mit Gattin Saskia, uvm.

Über Markus Mensch 230 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*