Powerbands ist das kleinste Gym der Welt

Das kleinste Gym der Welt

Fit auch während des Weihnachtsurlaubes ob zuhause, auf Reisen oder im Büro? Die Powerbands sind ortsunabhängig einsetzbar und unterstützen dich effektiv beim Training.

Weihnachten steht vor der Tür, die Familie und Freunde kommen zusammen, man isst, trinkt und verbringt viele gemütliche Stunden zusammen. Wer denkt dabei schon an seine Fitness? Aber dann, oh Schreck der Blick auf die Waage nach den genussreichen Tagen lässt die Alarmglocken klingen. Bedenke, wenn du über die Weihnachtstage deine Fitness nicht ganz aus den Augen verlieren würdest, müsstest du im neuen Jahr nicht wieder bei null anfangen.

Aus diesem Grund möchte ich euch motivieren, die elastischen Bänder zu nutzen, egal ob ihr Weihnachten zuhause verbringt oder in die Ferne reist. Denn die powerbands, wie der Name schon vermuten lässt, haben es in sich und intensivieren die Muskelarbeit einzelner Körperpartien enorm. Sie unterstützen dich gezielt in deinem Workout, leisten nicht nur mehr Widerstand für die Muskeln und erhöhen so die Effektivität herkömmlicher Übungen. Sondern trainieren dabei vor allem die tiefliegende Muskulatur im Rumpfbereich.

Stoffwechsel steigern

Darüber hinaus steigern sie den Stoffwechsel,  so verbrennt ihr mehr Kalorien, was über die Feiertage sicherlich von großem Vorteil ist! Da es die Bänder in verschiedenen Farben, sprich Stärken gibt, (gelb- leichte Zugkraft für Einsteiger/rot- mittlere Zugkraft für Fortgeschrittene/blau- starke Zugkraft für Erfahrene), sind diese sowohl für Anfänger als auch Profis geeignet. So könnt ihr die Intensität eures Trainings selbst bestimmen und je nachdem wie stark eine Körperpartie trainiert ist. Für sich individuell das richtige Powerband wählen. Sie eignen sich auch hervorragend, um muskuläre Dysbalancen oder Fehlhaltungen ausgleichend zu korrigieren. Das ist wohl auch der Grund warum die Bänder schon lange im Rehasport eingesetzt werden, um dort gezielt die Muskulatur bei Verletzungen wieder anzusteuern und damit den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Trainiere dich fit für das neue Jahr mit einem abwechslungsreichen Workout, die Trainingsanleitung gibt es in der Box dazu mit 22 Übungen, 5 Mini-Workouts sowie einer DvD. Großer Vorteil, die Bänder sind leicht, klein und haben wenig Gewicht. So sind sie der ideale Begleiter auf Reisen, im Büro, auf der Jogging oder Walkingrunde. Ich persönlich habe die powerbands bei meinen Personaltrainings immer dabei, indoor wie outdoor, um die Rumpfmuskulatur meiner Kunden zu stärken. Die Haltung dadurch erheblich zu verbessern und individuell gezielt die Körperpartien zu stärken, die oftmals eine Fehlhaltung auslösen. Man kann sie einfach überall mitnehmen und so ein abwechslungsreiches Training mit einer Vielzahl an Übungen gestalten. Sie bieten dir sozusagen das kleinste Gym der Welt, wo auch immer du dich befindest.

Trainiere dich fit über die Feiertage mit folgenden drei Übungen:

powerbandsÜbung  1 HIPLIFT mit Powerbands

Ziel: Aktivierung der Gesäßmuskulatur und des unteren Rückens.

Startposition: Rückenlage, die Beine sind hüftbreit aufgestellt, ein powerband befindet sich oberhalb der Knie, die Arme liegen lang ausgestreckt neben dem Körper auf dem Boden, die Fingerspitzen ziehen zur Ferse,  die Schulterblätter weit weg von den Ohren tief ziehen, Blick nach oben, langer Hals.

Ausführung: Mit eingezogenem Bauchnabel das Becken so weit nach oben heben bis der Körper eine gerade Linie von den Schultern bis zu den Knien bildet. Position kurz halten. Die Spannung aufs Band verstärken, anschließend das Becken wieder absenken.

powerbandsÜbung 2 SIDEPLANK mit Powerbands

Ziel: Stärkung der Rumpfmuskulatur und Stabilisierung des Schultergürtels

Startposition: Seitenlage, auf dem unteren Ellenbogen abstützen, der Oberkörper und die Beine bilden eine Linie, das powerband befindet sich unterhalb der Knie, die Füße sind flex und liegen aufeinander.

Ausführung: Die Schulterblätter weit weg von den Ohren positionieren, das Becken über die Gerade hochheben, der obere Arm zieht zur Decke. In kleinen Wiederholungen wird das obere Bein angehoben und wieder abgesenkt.

powerbandsÜbung 3 SQUAT mit Powerbands

Ziel: Aktivierung der Schulter-,Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur bei gleichzeitiger Förderung der Rumpfstabilität.

Startposition: Schulterbreiter Stand, Fußspitzen zeigen nach vorne, das stärkere powerband befindet sich direkt oberhalb der Knie, ein weiteres wird mit den Händen über dem Kopf gehalten. Beide Bänder sind in Spannung, die Schultern sind weit weg von den Ohren und ziehen nach unten.

Ausführung: Circa 2/3 des Körpergewichtes verlagert sich auf die Fersen und man geht in eine tiefe Kniebeuge. Dabei den Bauchnabel nach innen saugen. Bitte unbedingt beachten, dass die Knie parallel nach vorne zeigen und nicht über die Fußspitzen ragen. Die Arme mit dem Band ziehen nach vorne in Brusthöhe, dabei wird das Band leicht auseinander gezogen, Handgelenke bleiben gestreckt.

Wiederholungen: 10-12 Wiederholungen im zügigen Bewegungstempo, am besten mit der Atmung kombinieren. Einatmen in der Startposition und Ausatmen in der Übungsausführung, aber auch hier gilt der Grundsatz: Qualität vor Quantität!

Ein kleines Warm-up ist sinnvoll!

Dies bedeutet, dass die Übungen immer korrekt und präzise ausgeführt werden sollten, bevor du auf ein stärkeres Band wechselst oder die Wiederholungszahl steigerst! Ein kleines Warm-up ist sinnvoll. Um den Körper in Schwung zu bringen und die Muskeln, Bänder und Sehnen vorzubereiten, beispielsweise lockeres Gehen auf der Stelle, Arm-und Beinkreisen hilft schon enorm.

Auch das Stretching im Anschluss nicht vergessen, um Muskelverkürzungen entgegen zu wirken und mental zu entspannen.

Tipp: Und solltest du bis jetzt noch nicht alle Weihnachtsgeschenke zusammen haben, die Powerbands wären doch eine Idee! Sicher auch eine gute Kombination mit einem Personaltrainingsgutschein.

Für mehr Infos zu den Powerbands www.letsbands.com; Gutscheine http://www.astrid-foerster.com/geschenkgutscheine.html

 

Über Astrid Förster 9 Artikel
Astrid Förster ist der Geheimtipp, wenn es um Fitness, Ernährung und Gesundheit geht. In ihrer langjährigen Tätigkeit in der Fitness-und Gesundheitsbranche hat sie ein breites Spektrum an Erfahrungen gewonnen, viele Trends kommen und gehen sehen. Die Personal Trainerin aus München hat es geschafft, selbst dem Thema Sport und Gesundheit kritisch gegenüber stehenden Menschen einen Weg aufzuzeigen, der Ihnen im weiteren Lebensweg eine dicke Portion mehr Lebensfreude beschert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*