Interview mit YouTuber Dolices

YouTuber Dolices

Interview mit YouTuber Dolices

Ganz offen und ehrlich ist das Interview mit dem YouTuber Dolices, Priinzz. Das Video wurde mit Chefredakteur Markus Mensch in der Westend Factory in München am 23.12.2016 aufgenommen.

Warum YouTube?

YouTuber Dolices: Ich wollte schon immer in der Öffentlichkeit stehen. YouTube ist eine gute Möglichkeit zu zeigen was man kann.

Wieso nicht mehr ,der Priinzz‘?

YouTuber Dolices: Mir hat der Name nicht mehr so gefallen. Ich habe erst nur das ,der‘ weggenommen damit der Name nicht so lang ist. Dann hat mir das auch nicht mehr gefallen und dann habe ich mich umbenannt und dann nochmal und jetzt bin ich mit Dolices aber zufrieden, weil das mit meinem Namen zu tun hat und ich hoffe das bleibt jetzt auch eine Weile so, dass mir der Name gefällt und ich ihn nicht wieder ändern muss.

In den Videos bist du anders als jetzt im Gespräch, wie kommt es dazu ?

YouTuber Dolices: Ich bin immer gleich, aber es kommt auf die Art des Videos an. Bei Comedy Videos bin ich immer noch ich selbst – nur 20 Stufen krasser.

Du bist oft sehr detailliert und nimmst auch kein Blatt vor den Mund..?

YouTuber Dolices: Ich bin ein offener Mensch und deswegen rede ich darüber auch. Mich stört es nicht über mein sexuelles Leben zu reden.

Wie gehst du mit negativer Kritik um?

YouTuber Dolices: Früher, als ich den ersten ,Hate‘ gelesen habe, hat mich das schon verletzt. Aber inzwischen kann ich damit leben und wenn man das nicht kann, dann ist man bei YouTube nicht richtig.

Deine Zeit bei Supertalent..?

YouTuber Dolices: Peinlich!
Schlimm find ich einfach mein Outfit! Das gefälschte Chanel- Shirt, ich frage mich heute noch: wieso hast du das nur gemacht ?
Den Auftritt haben wir zwei Tage vorher auf der Straße geübt.

Beim Casting wurden wir vorher rausgezogen und uns wurde mitgeteilt, dass wir dabei sind. Da sind viele verrückte dabei, aber ich habe alle aufgeregt, ich habe total übertrieben, wie noch nie. Damit kann ich mich nicht mehr identifizieren. Als es dann zum Auftritt kam, haben wir in die Kamera ,Hey Girls‘ geschrien und haben den Auftritt dann gemacht und die Hälfte vergessen und verkackt. Die Jury hat aber nicht gebuzzert, also normalerweise werden so verrückte ja unterbrochen. Lena Gerke hat dann gemeint ich sollte das Wort gorgeous nicht verwenden, weil das nur Modeleute in Amerika benutzen. Aber ich kann doch Englisch reden, wie und wann ich will.

Dieter ist ein super netter Mensch, der kam schon vor dem Auftritt zu uns und hat gefragt wie es uns geht. Er war nicht arrogant und super nett. Nur Guido und Lena waren bisschen oberflächlich zu uns und das geht nicht, dass man Leute einfach disst. Ich glaube ich würde nach einer Sendung gekündigt werden, weil ich mit jedem Mitleid hätte.

Zur Kooperation mit der Secret Fashion Show..?

YouTuber Dolices: Ja, Ich werde auf der Secret Fashion Show laufen, weil ich Model bin. Mich wollte zwar keine Modelagentur nehmen, weil Sie meinten Ich sei zu auffällig, weil ich mich halt auch Schminke und gezupfte Augenbrauen habe, aber Ich bin Model.

Search darling ist ne Hausnummer krasser als du, oder?

YouTuber Dolices: Ja der ist eine Nummer krasser. Der ist aber ein super lieber Mensch und kann super unterhalten. Deswegen hab ich ihn auch gepusht und hab damals ein Video mit ihm gemacht.

Entwicklung von YouTube – beeinflussen die krassen Videos vllt auch die Kommentare? noch krasser- noch heftiger?

YouTuber Dolices: Jeder benutzt inzwischen clickbaite, aber ich nicht. Wenn ich von etwas erzähle dann stimmt das auch.

Wie kommt es zum Productplacement?

YouTuber Dolices: Bei meiner ersten Produktplazierung wurden mir die Produkte zugeschickt und ich wusste nicht, dass ich das Produkt in den Titel schreiben muss und ich habe es nicht gemacht, aber ich habe es im Video benutzt. Inzwischen bekomme ich viele Produkte zugeschickt, dann schau ich mir das Produkt an und teste es und wenn es mir gefällt, dann platziere ich es in der Beschreibung.

Über Markus Mensch 208 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*