Fashion Week Mailand H/W 2017-2018

Best of Fashion Week Mailand

Monaco de Luxe zeigt auf eiem Blick wieder einmal nur das Beste der Fashion Week Mailand Herbst/Winter 2017-2018

Fashion Week Mailand
Dsquared Menswear

Dsquared

Das Label Dsquared führt uns über Mailand nach Kanada und löst auf ihrem Weg dorthin die Geschlechtergrenze auf. In der Heimat der Mounties, Elche und Justin Bieber sind auch Dean und Dan Caten zuhause, das Designer-Duo, welches hinter der Marke steckt.

Dsquared schickt sowohl Männer als auch Frauen über den Laufsteg, die in dicke Gänsedaunen-Steppjacken, Karohemden und knöchellange Wollmäntel gehüllt sind. Mit ihrer Outdoor-Kollektion im Unisex-Trend gelingt dem Label ein Spagat zwischen High Fashion und lässigem Chic mit einer Prise Grunge und Glamour – so ist man stets best dressed in den Tiefdruckgebieten wie auch in den wärmeren Teilen des Landes.
Wieder einmal präsentieren Dean und Dan Caten sehr experimentelle Entwürfe und lassen dabei die Geschlechter miteinander verschmelzen. Das führt dazu, dass einzelne Kleidungsstücke von Mann zu Frau austauschbar sind. Bei den androgynen Mannequins ist zuweilen ein zweiter Blick notwendig.

Die Kollektion an sich ist feminisiert: Romantische Blumendrucke zieren Hosen, übergroße Shirts, Hemden und Jacken, während Rucksäcke mit kleinen Juwelen besetzt sind und auf einigen Hüten sogar Tiaras zu sehen sind. Ob sich die metallplattierten Trekkingschuhe auch wirklich zum Wandern eignen, ist fraglich.

Giorgio Armani

Fashion Week Mailand
Giorgio Armani

Bei den diesjährigen Golden Globes kleidete Giorgio Armani mehr Stars, Moderatoren, Nominierte und Gewinner ein als jedes andere Modehaus. Auf der Fashion Week Mailand hat das italienische Label nun seine neue H/W Herrenkollektion vorgestellt. Armani hat viele Klassiker neu interpretiert und bleibt dennoch seiner Linie treu. Statt Krawatte tragen die Herren Fliege, statt Baumwolle ist Samt auch dieses Mal wieder das Material der Wahl und auch der Hut darf in der dunklen Jahreszeit wieder in Erscheinung treten.

Dicke pelzige Halswärmer umrahmen das Gesicht und verleihen dem Look eine feminine Note, während Travellerhüte wiederum an die 1940er Jahre erinnern. Die Kollektion ist geprägt von einem dunklen Farbklima in Grau, Schwarz oder Olivgrün.

Die wesentlichen Kleidungsstücke für Herren wie etwa Bomberjacken, Pullover, Parkas und Trenchcoats folgen einer lässigen Silhouette mit klassischem Schnitt und luxuriösen Stoffen, gerne auch im Mix. So trägt eins der Mannequins beispielsweise eine Lederjacke zur weiten Wollhose, während die Brusttasche aus Pelz nicht nur Stauraum bietet, sondern auch höchst stilvoll für zusätzliche Wärme sorgt. Die coole Pilotensonnenbrille verleiht dem Look das gewisse Etwas.

Die Hosen sind auffallend weit geschnitten und umspielen das Bein – ein starker Kontrast zur Röhrenjeans, von der der modebewusste Mann mehr als nur ein Exemplar besitzt.

Die Stärke des Individuums, die Macht der Einheit: In der diesjährigen Herbst/Winter Herrenkollektion von Versace steht die Brüderlichkeit im Mittelpunkt. Gleichzeitig soll sie die „mächtige Positivtät darstellen, die sich einstellen kann, wenn Männer von verschiedenen Orten und anderen Kulturen zusammenkommen“.

Donatella Versace erforscht mit der Couture die Idee der Zusammengehörigkeit und eines internationales Weltbilds. Diese Exotik spiegelt sich auch in ethnischen Mustern wieder, die diagonal an den Jacken oder fliesenartig auf Bomberjacken angeordnet sind. Nicht weniger außergewöhnlich ist die Wahl an weiteren Motiven: griechische Tempel, Darstellungen von Medusa und verschiedene Ranken erscheinen in derselben Folge wie Abbildungen ihres Hundes, Jack Russell Terrier Audrey.

Fashion Week Mailand
Versace

Versace

Donatella Versace spricht vom „Stolz der Identität“ auf der Fashion Week Mailand und ahnt dabei nicht, wie offen das Publikum für diese modische Interpretation ist. „Wir leben in Zeiten der Ungewissheit, mit Problemen auf der ganzen Welt“, sagte die Designerin vor der Show. Betrachtet man diese Unsicherheit, so soll der Kleiderschrank für den Versace-Mann in naher Zukunft aus schweren Deckenmänteln, robusten Plaidhemden, außergewöhnlichen Nylonentwürfen und starken Wanderschuhen bestehen.

Ermutigende und hoffnungsspendende Botschaften lassen sich beim genaueren Hinsehen auf einzelnen Entwürfen ausfindig machen, sind aber erst auf den zweiten Blick ersichtlich. Dabei wird die Mode von dunklen Tönen dominiert. Rot und Schwarz stehen ganz klar im Mittelpunkt, oft in einem Karomuster vereint.

Buchtipp: Backstage Mercedes-Benz Fashion Week Berlin (hier)

Über Markus Mensch 208 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*