Champagner TOP

Kino-Tipp Die Schöne und das Biest

Die Schöne und das Biest

Disneyklassiker „Die Schöne und das Biest“ neu inszeniert (Kinostart: 16.03.)

Zauberhafte Disney-Magie gefällig Regisseur Bill Condon hat die klassische Geschichte Die Schöne und das Biest für ein modernes Publikum in Szene gesetzt. In der Realverfilmung vereint er ein grandioses Darsteller-Ensemble auf der großen Leinwand. Emma Watson als Belle, Dan Stevens als Biest und Luke Evans als Gaston. Daneben z. B. Oscar-Gewinner Kevin Kline, Josh Gad, Ewan McGregor und Oscar-Gewinnerin Emma Thompson. Kindheitserinnerungen werden wach.

Die Schöne und das BiestWahre Schönheit kommt von innen

Story: Die kluge und anmutige Belle (Emma Watson) lebt mit ihrem leicht exzentrischen Vater Maurice (Kevin Kline) ein beschauliches Leben. Es wird allerdings durch die Avancen des Dorfschönlings Gaston (Luke Evans) gestört. Maurice gerät auf einer Reise in die Fänge eines Ungeheuers (Dan Stevens). Belle überlegt nicht lange und bietet ihre Freiheit im Austausch gegen das Leben ihres Vaters an. Trotz ihrer Furcht freundet sich Belle mit den verzauberten Bediensteten im verwunschenen Schloss des Biests an. Mit der Zeit lernt sie hinter dessen abscheuliche Fassade zu blicken und erkennt seine wahre Schönheit…

Musik zum Film von u. a. Céline Dion

Die Musik zum neuen Kinofilm liefert der erfolgreichste Filmkomponist und achtfache Oscar-Gewinner Alan Menken. Der Soundtrack bietet neben Neuinterpretationen vom dreimal mit dem Oscar ausgezeichneten Musicaltexter Tim Rice auch drei neue Songs. Dazu gehören die romantischen Ballade „How Does A Moment Last Forever“, gesungen von der unvergleichlichen Céline Dion und „Evermore“. Zu guter Letzt liefern Ariana Grande und R&B-Star John Legend ihre Version des Titelsongs „Beauty and the Beast“.

Fazit von Monaco de Luxe zu Die Schöne und das Biest

Es ist ganz und gar nicht übertrieben und ich gestehe: Ich wurde in die Kindheit zurück versetzt. Obwohl schon viele Male verfilmt, gelingt es Bill Condon mit der Realinszenierung an den Animationsklassiker anzuknüpfen. Ja, es ist ein wahres Meisterwerk voller liebenswerter Charaktere und außergewöhnlicher Musik. Hauptdarstellerin Emma Watson nahm dafür sogar Gesangsstunden. Denn für die Britin ging mit der Rolle der Belle ein Kindheitswunsch in Erfüllung. Wie sie in einem Interview verriet, träumte sie schon als 6-jährige davon, in die Welt von Heldin Belle zu tauchen. Dem altbekannten Märchen verleiht sie dabei eine gewisse Leichtigkeit und Frische ohne den Charme der Nostalgie zu verlieren.

Fotos: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Über Stephanie Fischer 65 Artikel
Schnell war Stephanie Fischer vom Blick hinter den Kulissen während ihres Volontariats bei einer kleinen, selbstständigen TV-Redaktion fasziniert. Deshalb folgten nach ihrer Ausbildung zur Verlagskauffrau (Münchner Stadtmedien) Stationen bei u. a. G+J (ELTERN-Ratgeber), dem HÄFFT-Verlag inkl. PR-Fernstudium und der Pressestelle des Hotels Bayerischer Hof. Neben Monaco de Luxe ist Stephanie Fischer mit ihrem Kommunikationsbüro New Star Media in den Bereichen Redaktion, Lektorat und Kooperation tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*