Hier könnte Ihre Werbung stehen (728x90)

Kino-Tipp der Woche GOLD

Gold
GOLD-Day-15-0384.CR2

GOLD (ab 13.04. im Kino)

In Gold überrascht Matthew McConaughey in der Rolle des Underdogs Kenny Wells: Mit Halbglatze und 20 Kilo mehr auf den Hüften giert er als erfolgloser Unternehmer nach Gold und dem großen Durchbruch. Zusammen mit dem zwielichtigen Geologen Michael Acosta (Édgar Ramírez) begibt er sich im indonesischen Dschungel auf die Suche nach einem legendären Goldschatz. Regisseur Stephen Gaghan erzählt die wahre Geschichte über Gier und Macht im Amerika der 80er Jahre.

Die Macht des Reichtum

GoldStory: Eine kühne Idee, ein unglaubliches Abenteuer, ein riesiger Skandal und ein brutaler Absturz. – Der erfolglose Goldsucher Kenny Wells (Matthew McConaughey) harrt nach dem großen Coup. Als er auf den charismatischen Geologen Michael Acosta (Édgar Ramírez) trifft, starten sie ein waghalsiges Abenteuer. In den unerforschten Tiefen des Dschungels von Indonesien machen sie sich auf die Suche nach Gold. Was sie dort finden, versetzt die Börsenwelt in Aufruhr und bringt ihnen den erhofften Reichtum. Doch was steckt wirklich dahinter?

Goldiges Kerlchen

Es ist nicht immer alles Gold, was glänzt: Die 34 Zentimeter große Oscar-Statue bringt zwar 3,9 Kilogramm auf die Waage, ihr Kern besteht aber aus einer massiven Metalllegierung. Lediglich die äußere Schicht ist mit 24-karätigem Gold überzogen und liegt bei einem Wert von etwa 500 Euro. 2014 erhielt Matthew McConaughey das goldige Kerlchen in der Kategorie Bester Hauptdarsteller für seine Rolle in „Dallas Buyers Club“.

Fazit von Monaco de Luxe zu GOLD

Dass Gier und Wahnsinn nah beieinander liegen, ist bekannt. Auch, dass Geld und Reichtum viele sogenannte Freunde anlocken. Ebenso wie Neider und intrigante Geschäftsleute. In GOLD bekommen wir all das in einem merkwürdigen Mix aus Mitgefühl, Übermut und Ironie des Schicksals zu sehen. Den amerikanischen Traum als Fantasie darzustellen, ist Regisseur Stephen Gaghan jedenfalls gelungen. Und mit Matthew McConaughey als Hauptdarsteller hat er einen brillanten Schauspieler gewonnen. Der hat sich für seine Rolle ordentlich Speck angefressen. Vom Sunnyboy zum unattraktiven Underdog. Schon allein diese Leistung ist Gold wert. Unterhaltsames Drama.

Fotos: StudioCanal

Über Stephanie Fischer 96 Artikel
Schnell war Stephanie Fischer vom Blick hinter den Kulissen während ihres Volontariats bei einer kleinen, selbstständigen TV-Redaktion fasziniert. Deshalb folgten nach ihrer Ausbildung zur Verlagskauffrau (Münchner Stadtmedien) Stationen bei u. a. G+J (ELTERN-Ratgeber), dem HÄFFT-Verlag inkl. PR-Fernstudium und der Pressestelle des Hotels Bayerischer Hof. Neben Monaco de Luxe ist Stephanie Fischer mit ihrem Kommunikationsbüro New Star Media in den Bereichen Redaktion, Lektorat und Kooperation tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*