Brauchtumstag auf dem Frühlingsfest

Brauchtumstag

Da fliegen die Dirndl

BrauchtumstagBei strahlendem Sonnenschein  feierten Trachtler, Musikanten und Gäste bereits zum sechsten Mal, am Sonntag, 30. April 2017, den Brauchtumstag auf dem Frühlingsfest. Der Tag wird veranstaltet vom Festring München, e.V. , dessen Zweck und oberstes Ziel die Wahrung und Pflege des Münchner und bayerischen Brauchtums ist. So organisiert der Festring München e.V. alljährlich den traditionellen Einzug der Festwirte und Brauereien, sowie den Trachten- und Schützenzug zur Eröffnung des Oktoberfestes.  Die Darstellung des Trachten- und Schützenwesens und die Organisation des Traditionszeltes auf der Oidn Wiesn gehören ebenso zu den Aufgaben des Festrings München e.V. wie auch die turnusgemäße Ernennung

Tradition und Brauchtum im Vordergrund

Eröffnet wurde der Brauchtumstag um 13:00 Uhr durch die Musikkapellen „Wolfgang Grünbauer mit seinen Münchner Oktoberfest Musikanten“, die „Landsberger Tanzlmusikanten“ und die „Blaskapelle Maisach“ am Haupteingang der Theresienwiese. Frühlingsfest-Chefin Yvonne Heckl, Schausteller-Boss Edmund Radlinger, Festring-Vorstand Karl-Heinz Knoll und Bürgermeister und Schirmherr des Frühlingsfestes, Josef Schmid, dirigierten mit Bravour das gemeinsame Standkonzert der drei Kapellen.

BrauchtumstagAnschließend sind Trachtler, Musikanten und das Münchner Kindl,  Viktoria Ostler,  über den Festplatz gezogen, gefolgt von den Schaustellern mit ihren alten Traktoren und Pferdefuhrwerken. Die Schausteller präsentierten in einer Ausstellung unter freiem Himmel ihre alten Zugmaschinen und Orgeln. Pferdeliebhaber freuten sich über die  Pferdegespannen und –fuhrwerken von Rosserer Florian Schelle.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Blasmusik. „Aufgspuit! „  hieß es in der Festhalle Bayernland  und  im Hippodrom. Gigi Pfundmayr sang in der Festhalle Bayernland echte Münchner Lieder, begleitet von Wolfgang Grünbauer mit seinen Oktoberfest-Musikanten. Die „Landsberger Tanzlmusikanten“ sorgten mit ihrem „Bankerltanz“ für Stimmung im Hippodrom. „Auftanzt“ hieß es auf dem ganzen Festgelände, bei frühlingshaften Temperaturen konnten die Gäste den Auftritt der Trachtengruppen aus dem Chiemgau, Rupterigau und Rottau bewundern.  Durch das frühlingshafte Wetter waren nicht nur die Festzelte, sondern auch  die Biergärten bis auf den letzten Platz belegt.

Text & Bild: Ingeborg Hoffmann

Über Redaktion 527 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*