Promi-Stau in der Party-Klinik

13th Street Shocking Short

VIPs feiern beim „13th Street Shocking Short“

Feiern bis der Arzt kommt? Bei diesem Event waren die Docs schon da! Am Dienstag ging im Rahmen des Münchner Filmfests die Verleihung des 13th Street Shocking Short über die Bühne. Auch dieses Mal wieder in einer ungewöhnlichen und neuen Location: nämlich im ehemaligen Münchner Gesundheitsamt in der Dachauer Straße, das für diesen Abend zur „Serologischen Klinik für Nervenkitzel“ umfunktioniert worden war. Die Kellner/innen trugen anstatt Schürze weiße Kittel und servierten Drinks mit der Aufschrift „Wunddesinfektion“…. Ein bisschen gruseln war wie immer inklusive: Bei der Veranstaltung des Senders „13th Street“ werden jedes Jahr die besten Kurzfilme aus den Genres Action, Thriller, Crime, Horror und Mystery von jungen Regietalenten gekürt – in diesem Jahr schon zum 18. Mal.

13th Street Shocking ShortAuch zahlreiche prominente Patienten hatten sich für einen Abend in die Party-Klinik „einweisen“ lassen: Gastgeberin und Chef-Ärztin Katharina Behrends (Geschäftsführerin NBC Universal Global Networks Deutschland) konnte u.a. Wayne und Annemarie Carpendale, Kostja Ullmann, Tom Beck, Benno Fürmann, Collien Ulmen-Fernandes, David Dietl und Lothar Matthäus-Ex und Model Liliana Nova begrüßen.

Moderator Wayne Carpendale führte erstmals charmant durch den Abend – seine Frau Annemarie (in „Self Portrait“) durfte den Abend ganz entspannt genießen: „Ich habe diesen Event schon im Jagdmuseum, im Knast und im Kraftwerk miterlebt“, so Wayne Carpendale. „Und jetzt in dieser coolen und abgefahrenen Location. Der Event ist immer ein Highlight. Heute darf ich erst moderieren – und dann auch ein bisschen Party machen.“ Wie steht er zu Horrorfilmen und Co.? „Ich habe als Kind den James Bond Film mit Sean Connery gesehen, in dem die Spinne über seins Bett krabbelt. Ich habe danach wochenlang immer nach Spinnen unter mein Bett geschaut…..“

Goldrichtig beim Event war Schauspielerin Collien Ulmen-Fernandes „Bevor ich mit meinen Mann zusammenkam habe ich nie Filme geguckt, in denen gruselige Gestalten durchs Bild laufen. Aber seit ich ihn kenne bin ich mit diesem Film-Virus infiziert“, so die Schauspielerin, die ohne ihren Mann Christian Ulmen gekommen war: „Er passt zu Hause auf unser Kind auf.“

Schauspieler Kostja Ullmann hatte zuvor zwar nicht beim Arzt vorbeigeschaut, aber dafür in der Apotheke: „Ich habe gestern etwas Falsches gegessen und mir noch schnell etwas für den Magen geholt“, so der Schauspieler, der auf dem Red Carpet aber schon wieder ganz fit wirkte: „Ich bin zum ersten Mal bei diesem Event und sehr gespannt. Als Hamburger kenne ich das Münchner Filmfest nicht so gut, aber da ich gerade in München mit den Dreharbeiten zu „Bella Germani“ angefangen habe, passte es sehr gut.“

13th Street Shocking ShortLänger nicht mehr auf dem Münchner Party-Parkett unterwegs: Lothar Matthäus Ex und Model Liliana Nova, die nonstop im Blitzlicht stand. Sie war eigens nach München gekommen, denn sie drehte jüngst für den Sender neben Tara Reid und Ian Ziering für den neuesten Teil der Kult-Trash-Reihe „Sharknado“. „Ich freue mich sehr, heute hier zu sein. Auch wenn ich heute die Premiere eines Films, in dem ich spiele, in Los Angeles verpasse. Ich komme immer gerne nach München, denn ich habe viele Freunde hier und meine Familie lebt hier.“ Begleitet wurde sie von ihrer Mutter Lana: „Wir skypen zwar jeden Tag, können aber leider nicht so viel Zeit miteinander verbringen da ich so viel im Ausland bin. Deshalb nutze ich jede Minute mit hier in München. Meine Mutter ist immer noch meine Ansprechpartnerin Nummer 1.“ Sie startet jetzt nicht nur im Filmgeschäft, sondern auch im Mode-Business durch: „Ich komme gerade aus Paris, wo ich für mein neues Mode-Label „The Spiders from Arts“ unterwegs war. Eine coole Streetwear-Linie für Jungs, die Sachen können aber auch Frauen tragen k.“ Für sie war es ein Blitzbesuch an der Isar: „Morgen besuche ich meine Oma in Kiew. Das habe ich ihr versprochen.“

Nach dem Schaulaufen auf dem Red Carpet folgte im „Wartezimmer“die Preisverleihung. Über die begehrte Trophäe durfte sich an diesem Abend Jung-Regisseur Josef Brandl für seinen Beitrag „Nicole’s Cage“ freuen. Für ihn geht es bald nach Hollywood! Neben dem Preis erwartet den Gewinner eine Teilnahme am begehrten „Universal Filmmasters Program“ – quasi ein Backstage-Pass für die Universal Studios in L.A. und die großartige Möglichkeit Kontakte in der Traumfabrik zu knüpfen.

„Der 13th Street Shocking Short ist ein tolles Fest, aber in erster Linie ist es ein wunderbarer Nachwuchspreis“, so Katharina Behrends.

Ausgewählt hatte die zehn spannendsten Filme eine prominente besetzte Fachjury, der neben Oscar-Produzent Max Wiedemann, Schauspielerin Ulrike Kriener, Autor Friedrich Ani, Schauspieler Oliver Korittke, Schauspielerin Luise Befort und Karin Schrader (Programm-Direktorin NBC Universal International Nreworks) auch Stipe Erceg angehörte. Erceg hat während des Filmfests volles Programm: „Morgen ist die Premiere der neuen Serie „Culpa – Niemand ist ohne Schuld“, ebenfalls von 13th Street, in der ich die Hauptrolle des Priesters spiele. Das hier ist erst mein zweites Münchner Filmfest, erstmals war ich vor ca. zehn Jahren hier. Vor allem das wunderbare Wetter gefällt mir hier gut.“

„Ich habe zu diesem Preis eine besondere Verbindung, denn wir haben damals selbst mit Kurzfilmen angefangen“, so Jury-Mitglied Erfolgs-Produzent Max Wiedemann (kam mit seiner Lebensgefährtin Tina Kaiser). „Es gibt kaum eine Plattform für Macher von Kurzfilmen, deshalb ist das hier eine geniale Veranstaltung. Talentierte Nachwuchsfilmemacher bekommen hier eine Plattform und Aufmerksamkeit. Und das Ticket für Hollywood ist natürlich eine große Chance. Es ist ein Türöffner. Durchgehen muss man dann aber selbst.“

13th Street Shocking ShortAngesichts der Location noch kurze Umfrage bei den VIP-Gästen. Wer geht gern zum Arzt, wer nicht, und wer ist Hypochonder…? Schauspieler Benno Fürmann: „Ich habe keine Angst vor Ärzten, außer vielleicht vorm Zahnarzt. Ich bin ein großer Fan von Kurzfilmen, eine hierzulande leider unterschätzte Kunstform – deshalb bin ich hier.“

Schauspieler Oliver Korittke: „Ich hasse Ärzte, vor allem Zahnärzte, und ich hasse Spritzen. Aber notfalls kann man sich hier ja später betrinken…“, meinte er schmunzelnd.

Außerdem dabei: Schauspielerin Aylin Tezel („Ich habe selbst schon bei einem Kurzfilm Regie geführt und weiß, wie viel Arbeit dahinter steckt“), Schauspieler Tom Beck mit Schauspiel-Kollegin Nathalie Schott, Moderator Sebastian Höffner, Entertainerin Gloria Gray, die im Krankenschwester-Outfit kam, Schauspieler Max von Thun, Schauspieler Michael Guillaume mit Frau Georgia („Wir gucken gerne Crime-Formate, aber nur tagsüber, gemeinsam und am iPad, dann ist der Horror nur halb so groß“), Schauspieler Manou Lubowski („Diese Veranstaltung steht für die Zukunft. Es werde neue Talente vorgestellt, das ist immer sehr erfrischend“), Männer-Model Papis Loveday, Schauspieler Thure Riefenstein, Natascha Grün (Kleiderverleih dresscoded.com), Moderatorin Nova Meierhenrich („Ich bin eher ein Angsthase und gucke privat höchstens mal einen Vampirfilm, aber keine Horrorfilme. Aber trotzdem war ich gespannt auf die Filme, es steckt ja sehr viel Arbeit dahinter. Und das Schöne ist ja auch, dass ich hier viele liebe Freunde treffe“), Trachten-Designerin Lola Paltinger mit Mann Andreas Meister, Mode-Designerin Sonja Kiefer mit Lebensgefährte Cedric Schwarz, uvm.

Bilder: Gert Krautbauer für13th Street

Über Markus Mensch 260 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

1 Kommentar zu Promi-Stau in der Party-Klinik

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*