Erstes Tango-Musical in München

Tango-Musical

Tanguera zurück in Europa

Tango-MusicalIm Sommer 2017 ist das Tango-Musical Tanguera endlich wieder in Europa zu erleben. Mit seinen preisgekrönten Choreografien und der Perfektion des über 20-köpfigen Tanz-Ensembles wird das emotionale Tango-Feuerwerk seit 2002 von Tokio über Berlin, Wien und London bis New York und Paris von seinem Publikum euphorisch gefeiert. Unter der Schirmherrschaft von Maestro Daniel Barenboim kehrt das weltweit erste Tango-Musical für ausgewählte Gastspiele im Sommer 2017 nach Europa zurück. Vom 11.07.2017 bis 16.07.2017 wird es die Zuschauer im Deutschen Theater München mit seiner dramatischen Geschichte aus Leidenschaft, Begierde, Schmerz und Erotik erneut in seinen Bann ziehen.

Eine Geschichte um Liebe und Eifersucht im Tango-Musical

Tanguera führt in das Buenos Aires des frühen 20. Jahrhunderts und sein berüchtigtes Hafenviertel La Boca. Es erzählt vom schicksalhaften Leidensweg der schönen Immigrantin Giselle, von ihrer Ankunft im Hafen über ihre Arbeit in einem der unzähligen Bordelle der Stadt bis zum Erfolg als Tänzerin in der glitzernden Welt des Cabarets. Verführt vom kriminellen Gaudencio und geliebt vom tapferen Hafenarbeiter Lorenzo entspinnt sich in der spannungsgeladenen Sprache des Tango ihre Geschichte. In den Nachtclubs von Buenos Aires gerät die junge Frau als Prostituierte und gefeierte „Tanguera“ – die Männer allein mit der Macht ihres Tanzes verführt – in eine verhängnisvolle Spirale aus Liebe und Leidenschaft, Feindschaft und Rivalität.

Der Triumphzug eines Lebensgefühls

Doch Tanguera erzählt nicht nur die Geschichte Giselles, sondern auch die des Tango selbst. In seiner konsequenten Erzählweise, die ganz auf den Tango vertraut, erschließt sich Szene um Szene sein Weg durch die Gesellschaftsschichten. Einst in den Einwanderervierteln und Bordellen Südamerikas entstanden, erfreut sich jener Tanz längst in allen Teilen der Welt einer ungebrochenen Beliebtheit. Bis heute setzt sich seine Geschichte fort und hat mit der Aufnahme des Tango in die Liste des immateriellen Weltkulturerbes der UNESCO 2009 seinen bisherigen Höhepunkt erfahren.

Eine intensive Melange aus Tanz, Schauspiel und Musik

Tango-MusicalUnd auch Tanguera hat als weltweit erstes Tango-Musical mit seiner Innovationskraft und seinem künstlerischen Anspruch Tangogeschichte geschrieben. Mit präzisen Blicken und Gesten, der Musik, dem Gesang und dem alles beherrschenden Tanz gelingt etwas, woran sich keine Tango-Show zuvor wagte: das Erzählen. Tanz und Musik stehen stets im Dienst der Handlung und sind genauso präzise mit der Geschichte verknüpft wie das raffinierte Lichtdesign oder das aufwendige Bühnenbild. Die enge Verzahnung von Tanz und Schauspielkunst verdankt Tanguera der umsichtigen Zusammenarbeit des künstlerischen Teams um den renommierten Theater-Regisseur Omar Pacheco und der Choreografin Mora Godoy, einer der wichtigsten Tango-Choreografinnen und Tänzerinnen Argentiniens.

Auch musikalisch verspricht Tanguera ein intensives Erlebnis: Die mitreißenden Klänge klassischer Tangokompositionen und eigens für Tanguera entstandener Stücke werden von einem hochklassigen Tango-Sextett mit typischen Instrumenten wie Bandoneon und Kontrabass live auf der Bühne dargeboten.

Mehr Infos gibt es hier zuletzt war Monaco de Luxe bei Sister Act im Deutsches Theater München.

Text: Deutsches Theater
Bilder: Manuel Navarro

Über Redaktion 534 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*