Warum indische Ayurveda-Kuren in Europa?

Ayurveda-Kuren in Europa
©Ayurveda Hotel Sonnhof

Wie Ayurveda-Kur den Körper wieder stärken

Die Heilkunst Ayurveda ist in Indien als alternativer Heilungsansatz kaum wegzudenken. Doch macht es Sinn, die indische Heilkunst mit Ayurveda-Kuren in Europa umzusetzen? Ayurveda-Spezialist Gaurav Sharma des Ayurveda Resort Sonnhof erklärt, warum es für Europäer sogar sinnvoller ist, European Ayurveda-Kuren anstelle von indischen Ayurveda-Kuren zu machen.

In erster Linie ist die Jahreszeitentheorie zu betrachten. Reist man nach Asien, so muss man beachten, dass es in Indien im Gegensatz zu Europa nur zwei Jahreszeiten gibt. Für den menschlichen Körper bedeutet der rasche Wechsel zwischen verschiedenen Jahreszeiten eine gewisse Anstrengung und so müsste bei einer Ayurveda-Kur in Indien darauf geachtet werden, zu welcher Jahreszeit diese durchgeführt wird.

Gerade in der Hektik unserer Zeit, die durch Stress, Druck, Reizüberflutung und ähnliches geprägt ist, ist es wichtig, eine solche Kur in einer Umgebung zu machen, in der man sich sicher fühlt. Neben dem Klima bezieht sich dies zum Beispiel auch auf Sprache, Hygiene, aber vor allem das Essen. Abhängig von der Herkunft eines Menschen ist dessen Körper unterschiedliche Lebensmittel gewöhnt und kann diese vor allem besser verwerten. Im European Ayurveda werden deshalb indische Gewürze mit europäischem Obst und Gemüse verbunden. Der menschliche Körper kann somit die Wirkung der indischen Kräuter genießen, gleichzeitig aber das zu sich nehmen, womit er aufgewachsen ist.

Neben der richtigen Ernährung tragen insbesondere die Therapeuten und Masseure zum Erfolg einer Ayurveda-Kur bei. Im Ayurveda Resort Sonnhof (hier) erhalten die Heilmasseure zusätzlich eine professionelle Ayurveda-Ausbildung, um so das Beste aus beiden Bereichen an die Gäste weitergeben zu können.

Beschäftigt man sich intensiver mit Kräuterkunde, so entdeckt man, welche zahlreichen Wirkungen die verschiedenen Kräuter haben können. Interessant ist dabei vor allem, dass indische und europäische Kräuter ähnliche Wirkung haben. So zeigen Studien, dass indischer Ingwer ähnliche Effekte im menschlichen Körper bewirken kann wie europäischer Meerrettich. Im European Ayurveda werden Kräuter aus beiden Welten miteinander verbunden.

Da eine Ayurveda-Kur den Körper wieder stärken soll, ist auch der Faktor Reisen zu bedenken. Eine Reise nach Indien bedeutet eine Umstellung vieler Faktoren wie Klima, Zeit, Kultur sowie lange Flugzeiten. Diese Umstellung erhöht das Vata (Luftelement) des Menschen, wodurch man sich wieder gestresst fühlt. Die Wirkung einer Ayurveda-Kur ist somit wesentlich höher, wenn diese in einer gewohnten Umgebung gemacht werden kann.

European Ayurveda ist somit nicht nur als akzeptable Alternative zum indischen Ayurveda anzusehen, sondern sogar als die bessere Option.

Lesen Sie HIER „Krankheit ist nicht gleich Krankheit“, eine weitere Ayurveda-Kolumne.

Video: Warum indische Ayurveda-Kuren in Europa?

Lisa Mauracher

Über Lisa Mauracher 2 Artikel
Lisa Mauracher ist die Geschäftsführerin vom Ayurveda Resort Sonnhof. Seit 12 Jahren widmet sich Lisa schon dem Thema European Ayurveda. Ihr ist es wichtig etwas Nachhaltiges zu kreieren und die Freude am Leben zu vermitteln. In Ihrer langjährigen Tätigkeit im Ayurvedabereich hat sie ein breites Spektrum an Erfahrung gewonnen und kann diese den Kunden vermitteln. Sie leitet auch Yoga- und Meditationskurse und bietet auch Persönlichkeitscoachings an. Durch die langjährige Erfahrung der ganzheitlichen Geschäftsführung kann sie auch hier praxisnahe Tipps mitgeben. Bis heute hat Sie über mehr als 20.000 Gäste empfangen, beraten und das Wissen über European Ayurveda vermittelt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*