VIPs feiern Wasen anstatt Wiesn

VIPs feiern Wasen
©Agency People Image, Jessica Kassner

Glamour, Promis – typisch München

©Agency People Image, Jessica Kassner

Die Trachten-Party-Saison ist eröffnet! Gefühlt drei VIPs pro Quadratmeter tummelten sich am Freitagabend im Münchner „Emporio Armani Caffé“. Dort hatten Natascha Grün vom Online-Kleiderverleih dresscoded.com und Gastronom Michael Wilhelmer nach dem großen Erfolg im Vorjahr erneut zur „GlamWasen“-Party geladen. Mit dabei waren u.a. Schauspielerin Mariella Ahrens, Viktoria Lauterbach, Moderatorin Annabelle Mandeng, die Meise-Zwillinge Julia und Nina, Moderatorin Viviane Geppert und Model-Agent Peyman Amin. Gefeiert wurde nicht der baldige Start der Wiesn, sondern der Beginn des Wasen, des Stuttgarter Pendants zum Münchner Oktoberfest, das vom 22. September bis zum 8. Oktoberfest in der Schwaben-Metropole stattfindet.

„Wir verleihen wie im Vorjahr während dem gesamten Wasen-Zeitraum wieder unsere Dirndl im SchwabenWelt-Zelt von Michael Wilhelmer. Die Besucherinnen können unsere Dirndl nicht nur online, sondern auch direkt vor Ort leihen. Dirndl-Leihen liegt im Trend denn die Damen möchten sich ja nicht zweimal im gleichen Outfit präsentieren, ganz egal ob Wasen- oder auch Wiesn-Besuch. Dresscoded goes Wasen – das möchten wir schon heute mit unseren Freunden in München feiern. Ich war im Vorjahr erstmals selbst dort und total begeistert. Die Stuttgarter stehen den Münchnern was das Feiern angeht keineswegs nach“, so Natascha Grün, die gemeinsam mit Michael Wilhelmer rund 200 Gäste begrüßen konnte.

Viele kamen im Leih-Dirndl

Schauspielerin Mariella Ahrens zum Beispiel (in „Astrid Söll“). Für sie war es der erste Auftritt auf dem Münchner Society-Parkett nach der Trennung von ihrem Freund Sebastian Esser – und somit trug sie die Schütze links – was quasi „Single“ bedeutet. „Ich bin mit Natascha Grün befreundet und unterstütze sie gerne, deshalb bin ich hier. Ich muss gestehen, dass ich es leider noch nicht zum Wasen geschafft habe. Aber ich war schon letztes Jahr hier bei der Wasen-Party und die Stimmung war toll. Ich als Berlinerin komme mir im Dirndl zwar immer ein bisschen verkleidet und wie ein Mädchen vor, liebe es aber Tracht zu tragen. Ich habe selbst vier eigene Dirndl, aber dank Dresscoded kann ich immer wieder ein neues Dirndl ausführen.“ Wie geht es ihr nah der Trennung? „Ich schaue vorwärts“, erzählte sie. „Ich komme am 16. September auch zum Münchner Oktoberfest und bin dann im November fast vier Wochen zum Theaterspielen in München: ich stehe in der Komödie im Bayerischen Hof mit dem Stück „Mirandolina“ auf der Bühne. Ich werde fast noch eine ‚kleine Münchnerin’“. lachte sie. „Ich mag diese Stadt wirklich sehr.“

Viktoria Lauterbach war zum zweiten Mal dabei. Sie kam mit ihrer Schwester Najat und beide trugen (Leih-)Dirndl von Lola Paltinger. Viktoria Lauterbach in Rosa, ihre Schwester in Blau: „Ich bin ein großer Fan vom Dirndl-Leihen“, so Viktoria Lauterbach. „So kann man immer ein neues Dirndl ausführen, ein super Service. Beim Wasen war ich leider noch nie, aber ich habe gestern das erste Mal nach längerer Zeit wieder ein Dirndl in der Hand gehabt und auf Anhieb Lust auf Tracht bekommen. Im letzten Jahr war ich nicht in der Stimmung für die Wiesn aufgrund der vielen politischen Ereignisse. Aber dieses Jahr freue ich mich darauf.“ Wo war Ehemann Heiner? „Er dreht und außerdem ist heute Fußball, das ist eher sein Ding.“

Eigens aus Berlin kam Moderatorin Annabelle Mandeng (in „Alpenherz“): „Ich schaffe es in diesem Jahr weder zur Wiesn noch zur Wasen. Ich mache im September mit meinem Freund einen dreiwöchigen Segeltörn in Griechenland. Umso mehr freue ich mich dass ich wenigstens heute einmal das Dirndl ausführen kann.“

Die Wiesn kennen in München alle, den Wasen noch nicht jeder

©Agency People Image, Jessica Kassner

„Die Wiesn kennen in München alle, den Wasen noch nicht jeder. Wir haben aber jedes Jahr auch zahlreiche begeisterte Besucher aus München – Tendenz steigend. Auch wir Schwaben sind schon auf den Geschmack der glamourösen Trachten von dresscoded.com gekommen. Der Cannstatter Wasen ist nach der Wiesn das zweitgrößte Volksfest in Deutschland. Wir freuen uns sehr über die erneute Kooperation mit Natascha Grün. Denn sie sorgt für Trachten-Glamour in unserem Zelt“, so Michael Wilhelmer, der mit seiner Frau Daniela (in „Astrid Söll“) Er betreibt in Stuttgart seit 2009 das In-Zelt SchwabenWelt und seit 2015 auch das Münchner Emporio Armani Caffé in den Fünf Höfen: „Wir werden diese Party so oft hier in München feiern bis auch wirklich jeder auf dem Wasen war“, so Natascha Grün.

Der Dresscode für die Damen lautete Dirndl in Rosé, Pink oder Blau und Blumenschmuck im Haar. Und die weiblichen Gäste führten zum Großteil das Leih-Dirndl aus. „Leihen ist liegt im Trend. Denn welche Frau möchte bei der Wiesn oder der Wasen dauernd im gleichen Dirndl auftauchen? Auch für die auswärtigen Gäste ist es eine wunderbare und preisgünstige Alternative. Bei uns kann man ein Dirndl schon ab 75 Euro leihen, Reinigung inklusive. Wer mag kann sein Dirndl aber auch gerne im Showroom anprobieren. Zudem bieten wir auch Dirndl-BHs, Bluse sowie den passenden Schmuck und Taschen an – also das Trachten-Rundumpaket“, so Natascha Grün.

Die Meise-Zwillinge Nina und Julia kamen im Partner-Look von „Alpenherz“: „Das ist unsere erste Wasen-Veranstaltung und wir waren wirklich gespannt, ob es einen Unterschied zur Wiesn gibt. Aber die Stimmung ist genauso toll wie auf dem Oktoberfest und alle tragen Tracht. Für uns ist Leihen perfekt, denn für die Wiesn brauchen wir zahlreiche Outfits und so können wie immer die aktuellsten Modelle tragen. Am Liebsten gehen wir beide im Partnerlook – so wie heute. Nur bei den Blusen unterscheiden wir uns.“

Die Location war für diesen Abend zünftig umdekoriert worden. Michael Wilhelmer’s Gastro-Team verwöhnte die Gäste mit einem köstlichen Menü: Vorspeisenvariation „Glam Selektion“ mit getrüffeltem Hüttenkäse, Salamibrezeln, mariniertem Lachs und Rettich, zum Hauptgang Kalbstafelspitz mit Spitzkohl, Honigkarotten und Kartoffelknödeln und zum Dessert geeister Kaiserschmarren mit Aprikosen und Rumrosinen. Danach wurde bis spät nachts zu DJ Musik gefeiert.

Dabei: Model-Agent Peyman Amin mit Freundin Julia Rutkowska („Wir sind seit zwei Monaten ein Paar“), Pro7-Moderatorin Viviane Geppert („Als ich vor fünf Jahren nach München kam hatte ich genau ein Dirndl im Schrank, heute sind es vier. Leihen ist eine praktische Alternative, denn in der Regel ist ein schönes Dirndl zu teuer um sich jedes Jahr ein Neues zu kaufen. Ich liebe die traditionellen Dirndl – ohne Glitzer und Chi Chi“), Martin Krug, Markus und Ulrika Gutheinz (Hotel Jungbrunn in Tirol), Sky-Moderator Gregor Teicher („Ich freue mich immer sehr über diese Einladung, denn gefeiert wird zwar die Wasen, aber es bedeutet auch, dass die Wiesn bald wieder los geht. Es ist immer eine gute Möglichkeit, das neuste Trachten-Outfit Probe zu tragen und zu schauen, ob der „Hirsch“ noch knackig sitzt“), Model Maria Imizcoz (in „Alpenherz“), Westwing-Gründerin Delia Fischer mit Schwester Jana, Schönheitsärztin Dr. Miriam Rehbein (in „Alpenherz“), Unternehmer Param Singh („Mojio“), Bloggerin Julia Haupt, Vanessa Birkenstock, Künstler Johannes Weinsheimer, uvm.

|Werbung| Die neusten Wiesn-Frisuren gibt es 2017 im neuen Lifestyle-Salon in München, bei Anil Ayaksiz Friseure neu Viktualienmarkt (hier)

Über Markus Mensch 259 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*