Hier könnte Ihre Werbung stehen (728x90)

8. brasilianische Gala Feijoada in München

Feijoada in München
© BrauerPhotos, G.Nitschke fuer Feijoada VIB

Caipi, Promis, Party

©BrauerPhotos, G.Nitschke fuer Feijoada VIB

Ein brasilianischer Wind fegte am Samstag mal wieder durch das Hotel „Hilton Munich Park“. Dort ging die Feijoada in München über die Bühne. Feo… – wie?!? „Feijoada“ ist das brasilianische Nationalgericht, ein köstlicher Bohneneintopf, der auch an diesem Abend aufgetischt wurde. Und VIB steht für „Very Important Brazilians“. Die Gastgeberin des Abends, Simone Weissmann, ist selbst gebürtige Brasilianerin, lebt aber schon seit vielen Jahren in München. Einmal im Jahr lädt sie ihre brasilianischen und Münchner Freunde zu diesem Event ein. Auch bei der achten Ausgabe des Glamour-Events waren wieder zahlreiche Prominente gekommen, um leckeren Caipis, brasilianische Köstlichkeiten, heiße Samba- und Caopeira-Rhythmen und vor allem das brasilianische Lebensgefühl ein paar Stunden lang zu genießen: Zu den Gästen zählten dieses Mal u.a der in Brasilien geborene Pop-Art-Star Romero Britto, außerdem Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz, Simone Ballack, die Werbe-Zwillinge Julia und Nina Meise und Schauspielerin Christine Zierl. Und alle waren Feuer und Flamme für die bunt-fröhliche Veranstaltung.

Feijoada in München

Star-Gast Romero Britto war gekommen, um den diesjährigen VIB Award im Bereich „Art“ entgegen zu nehmen. Und das in einem knallroten Anzug, während die anderen Gäste gemäß dem Dresscode Weiß trugen: „Ich freue mich sehr über diesen Award. Ich bin erstmals hier bei dieser Gala, aber sonst oft in Deutschland, da ich hier sehr viele Sammler habe.“ Er ist gebürtiger Brasilianer, lebt aber schon seit 30 Jahren in Miami. Vermisst er sein Heimatland manchmal? „Ich reise so viel und habe gar nicht die Zeit, etwas zu vermissen“, so Britto, der sich direkt nach der Preisverleihung schon wieder verabschieden musste. Denn am nächsten Tag gab es anlässlich seines Geburtstags am 6. Oktober eine „Romero Britto Happy Birthday“- Ausstellung in München. Einer der Gäste durfte dann einen echten „Britto“ mit nach Hause nehmen. Für den guten Zweck wurde eine seiner limitierten und signierten Skulpturen für den guten Zweck versteigert. Erlös: 870 Euro.

Moderiert wurde die Feijoada in München erstmals von den Meise-Zwillinge Julia und Nina Meise. Sie kamen in Weiß und im Partnerlook in Roben von „Charmite“: „Die Designerin hat uns erklärt, die Kleider sind inspiriert von griechischen Göttinnen. Und das bei einem Brasilien-Abend! Selbst waren wir leider noch nie dort. Aber man braucht uns dort auch nicht, dort gibt es so viele schöne Frauen“, meinten sie schmunzelnd. „Wir haben aber beide auf jeden Fall genauso viel Lebensfreude wie die Brasilianerinnen.“

Für Mode-Designerin Susanne Wiebe, die mit ihrem Lebensgefährten Dr. Karsten Tamme kam, war es Neuland: „Karsten ist ein großer Brasilien-Fan und ich bin in erster Linie ihm zuliebe hier. Er hat sich zu seinem 60. Geburtstag vor zwei Jahren eine Brasilien-Reise geschenkt und wollte damals, dass ich ihn begleite. Aber ich habe es zeitlich leider nicht geschafft. Aber zumindest sind wir nun zusammen bei einer brasilianischen Party. Mich hat allerdings der Dresscode Weiß überrascht. Bei Brasilien hätte ich eher zu bunten Mustern und wilden Farben gegriffen.“

Das brasilianische Lebensgefühl

©BrauerPhotos, G.Nitschke fuer Feijoada VIB

„Wir möchten den Gästen heute das brasilianische Lebensgefühl näherbringen und vor allem für das moderne Brasilien begeistern“, so Gastgeberin Simone Weissmann (in einer Eigenkreation), die Event-Organisatorin ist und zudem das brasilianische Restaurant „VIB Grill & Lounge in der Münchner Leopoldstrasse führt. „Diese Gala ist eine wunderbare Gelegenheit, etwas vom Lebensgefühl des selbstbewussten Brasiliens mitzuerleben, das sich kulturell, sportlich und touristisch vom einstigen Entwicklungsland immer mehr zum weltweit beliebten Partner entwickelt.“ Sie freute sich vor allem auch über die Anwesenheit von Kunst-Star Britto: „Er ist ein wunderbarer Künstler, der aus Brasilien stammt und Weltruhm erlangt hat. Ich habe ihn schon mehrmals eingeladen – und dieses Jahr hat es endlich geklappt.“

Neben dem Award an Romero Britto wurden an diesem Abend zahlreiche weitere Preise vergeben. Der brasilianische Musikstar und Komponist von Filmmusiken, Guilherme Dias Gomes, der als der beste Trompeter Brasiliens gilt, wurde im Bereich „Music“ geehrt. Überreicht wurde ihm der Award von Sänger Bernie Paul.

Über den VIP-Award in der Kategorie „Samba Music“ freute sich „Brasilien’s King of Samba“: Neguinho de Beija Flor, der sich mit einer heißen Samba-Show für die Auszeichnung bedankte und für einen Abend nach München gekommen war. Den Sport-Award bekamen die beiden Futsal-Spieler Lucas Kruel und Luca Silvio Piga, stellvertretend für die Futsal-Mannschaft des SSV Jahn 1889 Regensburg, dem deutschen Futsal Meister 2017, von Ex-Fußball-Ass Franz „Bulle“ Roth überreicht. „Futsal ist die Lieblingssportart in Brasilien und in Europa gerade stark im Kommen“, so Roth. „Ich selbst übe diesen Sport nicht aus, meine Zeit ist vorbei“, meinte er schmunzelnd. „Aber ich war früher oft mit dem FC Bayern in Brasilien. Ein absoluter Traum. Dort ist alles viel lockerer.“

©BrauerPhotos, G.Nitschke fuer Feijoada VIB

Moderatorin Uschi Dämmrich war Laudatorin für den Benefiz-Award, Damit wurde das Projekt „Zukunft bauen – Errichtung einer Mittelschule für bedürftige Kinder im „Lar Maria Albertina“ in Sao Paul ausgezeichnet. Zudem ging der Erlös der Tombola (zu gewinnen gab es u.a. eine Reise ins „Hilton“ in Rio und den Kitzbüheler Stanglwirt, jeweils ein exklusives Dinner im „Tantris“ und im „Matsuhisa“ sowie Naturkosmetik-Produkte von „Regulat Beauty“) an das Benefizprojekt, das auch von den „BR Sternstunden“ unterstützt wird.

VIB Grill & Lounge

Arturo Coehlo, der Küchenchef des Restaurants „VIB Grill & Lounge“ (hier) verwöhnte mit landestypischen Köstlichkeiten wie Beef mit Kürbis und Hühnchencurry. Nach der im wahrsten Sinne des Wortes scharfen Bikini-Show des Beachwear-Labels Iracema Scharf wurde bis spät nachts zur Musik der Koda Band gefeiert.

Außerdem im Brasilienfieber: Sky-Moderator Sebastian Hoeffner, Regisseur Otto Retzer mit Frau Shirley, Simone Ballack („Ich war noch nie in Brasilien, aber die Lebensfreude der Brasilianer ist faszinierend“), Schauspielerin Jarah Maria Andres (war soeben im Tatort „Hadcore“ zu sehen), Schauspielerin Christine Zierl, Model Marie Amiere (hielt die Laudatio auf Britto), Model Alessandra Geissel, Unternehmer und Oliver Kahn-Bruder Axel Kahn (freute sich bereits auf seinen eigenen Networking Event „Pixx Lounge“ 23. November in Baden-Baden) mit Freundin Sarah Käckel, Schauspielerin Suzanne Landsfried, Irving Weissmann (Ehemann der Gastgeberin), Produzentin Ankie Lau, Moderatorin Sarah Valentina Winkhaus, Galerist Dirk G. Kronsbein (eröffnete soeben in seiner Galerie in der Wurzerstrasse die erste deutsche Vernissage des italienischen New Pop Art Künstlers Guiseppe Veneziano), Ralph und Sabine Piller (in „BCBG“), PR-Lady Annette Zierer (hatte die Veranstaltung mitorganisiert), Paulo Roberto da Costa Pacheco (Generalkonsul von Brasilien in Deutschland), der den „Samba Award überreichte), Sven Sturm (ging nach durch einen Sturz verursachten Achillessehnenriss an Krücken), uvm.

HIER lesen: Promis feiern Re-Opening des Traditions-Lokals die Fasanerie

Über Markus Mensch 281 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*