Kenzo auf der Fashion Week Paris

Der Sommer 2017 wird eine einzige Party – zumindest wenn es nach Kenzo geht. Und diese Party ist ganz von den 90er-Jahren inspiriert: Man tanzt den Moonwalk oder geht auf einen Rave, lässt sich beim Styling von Grunge oder Pop inspirieren. Für die neue Kollektion lädt Kenzo in einen New Yorker Club der 90er.

fsfwpa45.10f-fashion-week-paris-f-s-17---kenzoWer es sportlich mag, macht sich in Baggy Pants und sichtbar hervorblitzenden Boxershorts auf den Weg in den Club. Andere Herren ziehen den Hosenbund weit nach oben, die „Hochwasser-Hosen“ geben den Blick dadurch frei auf Socken zu Sandalen. Während sich manche in dunklen Farben und Sonnenbrillen betont cool geben, wählend andere für ihre Outfits Zitronengelb, Blau, Grün und wilde Muster. Immer wieder blitzt dabei das Kenzo-Auge hervor – großflächig auf Shirts oder in Mustern versteckt. Hipster-Bärte oder Nerdbrillen sucht man hier übrigens vergeblich: Die männlichen Models lassen mit glattrasierten, schmalen Gesichtern, schulterlangem Haar, Caps und Hüten die 90er wiederaufleben, ihre Gesichtszüge erinnern stellenweise an Leonardo DiCaprio oder Kurt Cobain.

Doch auch die Damen stehen den Nineties-Jungs in nichts nach: Für die große 90er-Party haben sie Kleider und Tops mit Spaghettiträgern gewählt, sind in Miniröcke aus Metallic oder Leder geschlüpft, haben ihre Plateauschuhe geschnürt und sich die Augen großzügig mit blauem Lidschatten umrandet. Die 90er sind nun wirklich zurück – und werden wohl erst einmal eine Weile bleiben!

Fotos: Kenzo Paris

Über Markus Mensch 284 Artikel

Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte.
2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*