Hier könnte Ihre Werbung stehen (728x90)

Promi-Kids erobern den Laufsteg

Promi-Kids
©BrauerPhotos / G.Nitschke

Rodenstock Eyewear Show in München

Bühne frei für die Promi-Kids! Bei der „Rodenstock Eyewear Show“ in München, die im Rahmen der Brillenmesse „opti“ stattfand, standen die begabten Kinder zahlreicher Prominenter im Rampenlicht: Enya Elstner, die Tochter von Entertainer-Urgestein Frank Elstner, Heiner Lauterbach-Sohn Oscar Lauterbach, Claudia Effenberg-Tochter Lucia Strunz, Isabella Ahrens (Tochter von Mariella Ahrens), Milana Gräfin von Pfuel (Tochter von Stephanie Gräfin von Pfuel) und Tyger Lobinger, der Sohn von Ex-Hochspringer Tim Lobinger, führten im „Haus der Kunst“ die neuesten Brillentrends vor.

Claudia Effenberg mit Locken-Frisur

©BrauerPhotos / G.Nitschke

Claudia Effenberg filmte den „Walk“ ihrer Tochter mit dem Handy und schwärmte: „Meine allererste Model-Reise war für ein Foto-Shooting für Rodenstock, das war im Jahr 1988 auf Lanzarote. Toll, dass heute Lucia hier steht. Ich bin superaufgeragt.“ Mama Claudia überraschte mit Locken-Frisur: „Das wäscht sich morgen wieder raus. Ich habe ja immer noch einen verletzten Fuß und darf deshalb keine hohen Schuhe tragen. Da muss ich obenrum für Hingucker sorgen“, lachte sie.

Eine Brille ist immer ein Statement

Enya Elstner ist das Blitzlicht gewöhnt. Die 20-Jährige und jüngste Tochter von Frank Elstner ist seit einigen Jahren als Schauspielerin erfolgreich und steht schon seit ihrem elften Lebensjahr vor der Kamera. Auch ihre Premiere auf dem Catwalk meisterte sie mit Bravour. „Das ist heute mein erster Auftritt als Model. Ich wurde angefragt und war von der Idee auf Anhieb begeistert. Bei meiner Größe – ich bin 1,60 Meter groß – hat man nicht so oft die Chance, auf dem Laufsteg zu stehen.

Modeln als Beruf war aber auch nie eine Option für mich. Mein Traum war schon immer die Schauspielerei. Derzeit studiere ich Musikmanagement in Berlin und schreibe für eine Musikzeitschrift. Gedreht wird dann wieder ab März.“ Sie ist Brillenträgerin: „Ich bin kurzsichtig und trage oft eine Brille, vor allem beim Autofahren, denn das ist praktischer als Kontaktlinsen. Vielleicht sollte ich sie auch öfter beim Ausgehen tragen, denn eine Brille ist immer ein Statement. Mein Freund hat sich zumindest noch nie beschwert wenn ich Brille trage“, meinte sie schmunzelnd.

Erster Ausflug in die Modelwelt

Katja Flint
©BrauerPhotos / G.Nitschke

Eine Premiere war es auch für Oscar Lauterbach. Der 29-jährige Sohn von Heiner Lauterbach und Katja Flint tritt in die Fußstapfen seiner berühmten Eltern und studiert Regie. Er absolvierte seinen ersten Ausflug in die Modelwelt lässig und cool. Hatte er vorab geübt? Er schüttelte den Kopf: „Ich habe in der Familie zwei Modedesigner und war schon öfter bei deren Shows im Publikum.

Ich konnte dort alles aus nächster Nähe beobachten und wusste also ungefähr wie man richtig läuft.“ Hauptberuflich wäre das Modeln aber nichts für ihn: „Meine anderen Projekte machen mir momentan mehr Spaß. Gerade arbeite ich an meinem Abschlussfilm an der Filmhochschule und habe auch gerade eine Idee für einen Roman zu Papier gebracht.“ Als Brillenmodel für einen Abend hatte er sich aber gerne einspannen lassen: „Ich trage seit 15 Jahren eine Brille, vor allem beim Autofahren. Ich habe festgestellt, dass sie mir am Besten steht wenn ich gerade Bart trage.“

Mama Katja Flint freute sich mit dem Sohnemann: „Es war sehr amüsant, meinen Sohn heute zu beachten. Ich glaube, er sieht das Ganze genau so entspannt wie ich. Er ist derzeit mit seinem Abschlussfilm beschäftigt, deshalb ist das heute „just for fun“. Aber ich muss sagen, dass ihm Brille wirklich gut steht.“

Ohne Lampenfieber

Professionell absolvierte Lucia Strunz ihren Auftritt. Die bildhübsche Tochter von Thomas Strunz und Claudia Effenberg hat sich mittlerweile einen Namen als Model gemacht und marschierte professionell über den Catwalk: „Ich war ja schon öfter als Model im Einsatz, deshalb hatte ich vor diesem Auftritt kaum Lampenfieber. Ich glaube, meine Mutter ist heute viel nervöser als ich. Für Rodenstock war es für mich eine Premiere als Model. Ich bin leicht kurzsichtig und trage beim Fernsehen Brille. Ich habe mich heute vor allem in die Sonnenbrillen verliebt. Vor allem in ein verspiegeltes Modell in Silber, einfach supercool.“

Ich bin blind wie ein Maulwurf

Marcel Remus
©BrauerPhotos / G.Nitschke

Luxus-Makler Marcel Remus kam eigens für einen Abend aus Mallorca. Er hatte vor allem Lucia Strunz die Daumen gedrückt: „Sie hat im Vorjahr für meine Sneakers-Kollektion (hier) gemodelt. Aber auch als Brillenmodel ist sie klasse.“ Auch er ist Brillenträger: „Ich bin blind wie ein Maulwurf und trage deshalb seit meiner Kindheit eine Brille. In den letzten Jahren habe ich Kontaktlinsen getragen. Aber vor ein paar Monaten bin ich wieder auf die Brille umgestiegen und habe sie nun auch als modisches Accessoire für mich entdeckt. Mit Brille sieht man gleich viel intellektueller aus“, meinte er schmunzelnd.

Ein Ausflug ins Showbiz

„Die Brillen sind supercool. Mir gefallen vor allem die schlichteren Modelle“, so Isabella Ahrens (18). Sie hatte ihre Mutter, Schauspielerin Mariella Ahrens, zur Show mitgebracht: „Das ist erst mein zweiter Auftritt als Model und deshalb war ich natürlich auch etwas aufgeregt. Es war mein Wunsch, dass meine Mutter mich nach München begleitet. Wenn sie mit dabei ist fühle ich mich gleich viel sicherer.“ Für sie ist der Ausflug ins Showbiz eine Ausnahme: „Ich gehe noch zur Schule und mache im Frühjahr mein Abi. Danach überlege ich, BWL zu studieren. Das Showgeschäft würde mich zwar durchaus interessieren, aber ich möchte erst einmal studieren, das ist mir wichtig.“

Hardy Krüger jr.
©BrauerPhotos / G.Nitschke

Schauspielerin Hardy Krüger jr. durfte nicht fehlen. Er ist Brillenträger und seit langem Rodenstock Fan: „Brillen sind ja heutzutage coole Lifestyle-Produkte. Die Teenies tragen Brillen mit Fensterglas, das ist hip. Ich liebe Brillen, vor allem mein neues Modell im 70ies-Style.. Mittlerweile bin ich ordentlicher geworden und muss meine Brille auch nicht mehr dauernd suchen“, meinte er schmunzelnd.

Coole Brillen &  Promi-Kids

Schauspieler Sascha Hehn ist ein seltener Gast auf dem Red Carpet. Er kam mit Partnerin Gloria und cooler Brille mit orangefarbenen Gläsern: „Ich liebe Brillen, war aber noch nie bei einer Brillenmodenschau. Deshalb bin ich hier.“

„Die Brille wird immer mehr und mehr zum Mode-Accessoire. Deshalb machen wir heute eine Brillenmodenschau“, so Gastgeber Oliver Kastalio, der CEO von Rodenstock, der die Gäste begrüßte. Gezeigt wurden bei den Korrektionsbrillen die „Retro Classic“-Kollektion und die „Masters Selection,“ bei den Sonnenbrillen die „Mix your Style“ und die „Supersonic“. Die Trends in Sachen Brille für das Jahr 2018? Kastalio: „Rahmenlose Sonnenbrillen in bunten Farben und bei den Korrektionsbrillen Retro-Modelle.“

Seinen ersten Auftritt im Rampenlicht hatte Tyger Lobinger (18), der älteste Sohn von Ex-Hochspringer Tim Lobinger: „Ich modle zum ersten Mal in meinem Leben. Ich gehe noch zur Schule und mache in Bonn gerade Wirtschaftsfachabitur.“ Style ist ihm wichtig: „Ich achte darauf, auch beim Sport gut auszusehen. Ich mache Fitness und spiele Fußball. Eine Brille trage ich nicht, dafür aber bin ich ein großer Fan von Sonnenbrillen.“

Ein Seltener Gast auf dem Society-Parkett

ist Gundel Fuchsberger, die Witwe des unvergessenen „Blacky“. Zu diesem Event kam sie gerne: „Oliver Kastalio und seine Frau Kirsten sind quasi meine Nachbarn und wir sind seit vielen Jahren befreundet. Mein Mann hat immer die Rodenstock Brillen getragen und sogar selbst ein Modell entworfen.“

Karen Webb
©BrauerPhotos / G.Nitschke

Stammgast ist Moderatorin Karen Webb. Sie führte auch dieses Mal wieder durch den Abend – natürlich bebrillt: „Ich trage auch öfter in der Sendung Brille – und bekomme immer viel positives Feedback.“

Kein Weg war zu weit: Schauspielerin Susan Sideropoulos kam aus Berlin. Sie freute sich über das Treffen mit den Ex-GZSZ-Kollegen Schauspielerin Maike von Bremen, Sila Sahin und Nina Bott: „Als Kind wollte ich immer eine Zahnspange und eine Brille haben, ich fand das einfach cool“, erinnerte sich Nina Bott. „Leider habe ich beides nicht gebraucht. In meinem Job als Schauspielerin darf ich nun zum Glück öfter Brille tragen. Und ich hoffe auf die Alterssehschwäche…“, meinte sie schmunzelnd.

Eine Premiere war es auch für Rebecca Mir: „Ich stehe heute zum ersten Mal mit Brille auf einem roten Teppich. Ich bin ein großer Brillenfan und trage sie auch privat gerne – und das obwohl ich keine Gläser mit Stärke brauche. Brillen sind ein Eyecatcher und man kann damit jedes Outfit aufpeppen.“

Happy war auch Sila Sahin: „Meine Schwiegereltern sind Optiker und auch gerade auf der opti unterwegs. Wir sehen uns später noch. Coole Brillen gucken und die Familie treffen – eine wunderbare Kombination.“

Auch bei den Promi-Kids dabei waren

DJane Giulia Siegel, deren Mutter Dunja Siegel, Schauspielerin Carin C. Tietze, die frisch verheiratete Schauspielerin Monika Peitsch mit ihrem Mann Sven Hansen-Höchstädt, Printenkönig Hermann Bühlbecker, Moderatorin Silvia Walker, Schauspielerin Doreen Dietel, Moderator Alexander Mazza, Model-Agent Peyman Amin, Model Alessandra Geissel, Ex-Hockey-Ass Stefan Blöcher mit Partnerin Anna, Moderatorin Jessica Kastrop, Designerin Sonja Kiefer, Produzent Norbert Dobeleit, Stefan Schaffelhuber, Model Alessandra Geissel, uvm.

Über Markus Mensch 290 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*