Therme Erding 2018 X-Mas

3. BMW Ladies Day in München

©BMW

VIP-Frauen am Lenkrad

BMW Ladies Day
©BMW

Es ist das rasanteste Damenkränzchen Deutschlands am Dienstag fand zum bereits dritten Mal der BMW Ladies Day statt. Die Veranstaltung hat mittlerweile einen festen Platz im Terminkalender der VIP-Damen. Denn es handelt sich hier einmal nicht um den üblichen Lunch mit Champagner und Modenschau, bei dem Beauty-Tipps ausgetauscht werden, sondern um ein exklusives Fahrertraining, bei dem die Teilnehmerinnen einmal richtig Gas geben dürfen. Und neben guter Laune immer auch Fahrspaß und Adrenalin inklusive! Gastgeber Peter Mey, der Leiter der BMW Niederlassung München (hier), konnte dieses Mal 60 Powerfrauen aus Wirtschaft, Society, Kunst, Kultur und Adel begrüßen. Neben vielen treuen Kundinnen waren auch wieder zahlreiche Prominente wie Sybille Beckenbauer, Natalie Schmid (Frau von Münchens Bürgermeister Josef Schmid), Schauspielerin Corinna Binzer, Wiesnwirtin Petra Reinbold und Uschi Prinzessin zu Hohenlohe mit dabei.

Natalie Schmid, Sybille Beckenbauer und Co.

Der Startschuss fiel um 12.30 Uhr an der Münchner BMW Welt, wo die Damen ihre Fahrzeuge in Empfang nahmen und sich gut gelaunt ans Lenkrad setzten. Von dort aus erkundeten sie dann in – unter anderem im brandneuen BMW i8 Roadster und dem BMW X2 – das traumhafte Fünfseenland. Ziel war das „DASMAXIMUM“ in Traunreut: eine Kunststätte, die auf 4300 Quadratmetern eindrucksvolle Werke und Installationen von namhaften Künstlern der Gegenwart wie zum Beispiel Andy Warhol, Walter de Maria oder Georg Baselitz zeigt.

Ein Event ganz nach Geschmack von Sybille Beckenbauer, die erstmals mit dabei war: „Ich fahre gerne und viel Auto, da ich zwischen München und Kitzbühel pendle. Mein Fahrstil ist recht flott, denn ich möchte ja vorankommen. Ich kann mich auch sehr schnell in an ein neues Auto gewöhnen, deshalb war der Ladies Day für mich perfekt.“ Von Frauen/Männer-Klischees was das Autofahren angeht hält sie nichts: „Ob jemand gut Auto fahren kann, ist geschlechterunabhängig.“ Vom Frauenpower-Event zeigte sie sich jedenfalls begeistert: „Es war cool – und im Auto war es zum Glück kühl.“

Vollgas beim 3. BMW Ladies Day

Petrus hatte es gut mit den Damen gemeint und die Sonne lachte vom blauen Himmel. Natalie Schmid freute sich deshalb über die Fahrt im Cabrio: Sie saß am Steuer des schnittigen i8 Roadster, der auch elektrisch fährt: „Er ist leise, hat aber trotzdem einen guten Sound, dieses Schnurren.“ Sie ist „Wiederholungstäterin“: „Ich bin schon zum zweiten Mal hier mit dabei. Bei schönen Autos sage ich nie nein. Das Schönste an dieser Veranstaltung ist, dass man hier immer die unterschiedlichsten Modelle testen kann.“ Knöllchen riskierte sie aber nicht: „Ich fahre vorsichtig, vor allem seit ich Mutter bin.“ Wer fährt besser – sie oder ihr Mann? „Beim Einparken bin ich auf jeden Fall ich besser.“

„Wenn alle Damen so fahren wie ich, dann kann heute eigentlich nichts schief gehen“, meinte Petra Reinbold. „Ich würde durchaus sagen, dass ich eine gute Autofahrerin bin. Zumindest bilde ich mir das ein“, meinte sie schmunzelnd. „Heute finde ich vor allem die Kombination aus Auto, Natur, Kunst und Frauenpower wunderbar.“

Gastgeber Peter Mey begrüßte die Damen und freute sich über die gelungene Mischung aus Fahrspaß und Kunst: „Die Kundinnen stehen heute im Mittelpunkt. Der Ladies Day ist ein Event für starke und erfolgreiche Frauen. Ein Format, das heute zum dritten Mal stattfindet und Bestand haben wird.“

„Es gibt ja immer noch das Vorurteil, dass Frauen schlechter Auto fahren als Männer. Mit diesem Event heute können wir das Gegenteil beweisen“, so Uschi Prinzessin zu Hohenlohe. „Ich würde sagen, dass ich gut Auto fahre. Aber ich bin eine schlechte Beifahrerin.“

Sie fuhr in einem Wagen mit Corinna Binzer, der Frau von Schauspielerin Sepp Schauer. Auch diese war beim Event bestens aufgehoben: „Mein Berufswunsch als Kind war Taxifahrerin, das sagt eigentlich alles, oder?“, meinte sie lachend. „Und bis heute sitze ich gerne am Steuer. Heute bin ich gerne mit dabei, zumal es nichts nur ums Autofahren geht, sondern man angesichts der vielen Powerfrauen auch perfekt networken kann.“

Das BMW Art Car auf dem BMW Ladies Day

Kunstfans kamen dieses Mal ganz besonders auf ihre Kosten: Als Highlight wurde dann das „BMW Art Car“ enthüllt, das kein Geringerer als Künstler Jeff Koons mitgestaltet hat. Nach einer Kaffeepause und einer Führung durch das Museum ging es dann zurück nach München in die BMW-Welt.

Star-Sopranistin Anna Maria Kaufmann kam erst zum Abend-Event: „Ich hatte Proben und habe es deshalb leider nicht zur Testfahrt geschafft. Aber die Frauenpower hier gefällt mir. Frauen sind Multitasker, sie können delegieren und sind diplomatisch. Und sie können wunderbar Autofahren.“

Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Dr. Sonja Lechner hielt zum Abschluss einen spannenden Vortrag zum Thema „Authentizität“ als Erfolgsfaktor und gab witzige Anekdoten aus ihrem Alltag als Unternehmerin und Mutter zum Besten; „Wenn man sein Leben eigenverantwortlich gestaltet und sein Talent zum Klingen gebracht hat, hat man es nicht nötig, sich selbst Größe zu verleihen, indem man andere klein macht.“ Sie legte den Damen ans Herz, immer authentisch zu bleiben: „Und keine Scheinwelt von uns zu entwerfen, die suggeriert, wir würden beständig erfolgreich und falten- und dellenfrei Familie, Haushalt und Führungsposition mit links stemmen und gestylt in Größe 32 durchs Leben tänzeln. Das schafft keine Frau und es ist auch nicht erstrebenswert. Denn es sind doch die Brüche im Leben, die lebendig halten und eine Persönlichkeit konstituieren.“ Sie bekam viel Applaus von den Damen, die den ereignisreichen Tag anschließend bei Drinks und Dinner auf der Panorama-Außenterrasse ausklingen ließen.

Ebenfalls mit dabei: Christina Dubec (Montblanc), Annette Schnell (Dr. Schnell Chemie), Schönheitsärztin Dr. Eva Maria Strobl, Birgit Muth (Lebensgefährtin von Regisseur Joseph Vilsmaier), Ulrika Gutheinz (Hotel Jungbrunn in Tirol), Anwältin Sabina Frohwitter, Dr. Gabriele Castegnaro (Geschäftsleitung Modehaus Konen), Marion Aliabadi (Designreisen), Fedra Sayegh (Herausgeberin Top Magazin), uvm.

Über Redaktion 560 Artikel
Monaco de Luxe gibt es seit 1.12.2014 mit einer Kombination aus Online-Magazin, Print-Magazin und einem Video-Magazin. Wir halten Dich auch in Zukunft über Trends und News auf dem Laufenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*