Radio Arabella (728x90)

Joko Winterscheidt beim Innovationstag in München

©Serviceplan

Innovationstag in München im Haus der Kommunikation

Oktoberfest-Kontrastprogramm für die VIPs. Am Mittwoch stand für die in München für zahlreiche Prominente anstatt Schunkeln und Maßkrugstemmen die digitale Zukunft im Mittelpunkt. Persönlichkeiten aus Medien, Showgeschäft und Politik wie zum Beispiel Ex-Außenminister Sigmar Gabriel, die Moderatoren Joko Winterscheidt und Wolfram Kons und Verlagschefin Julia Jäkel trafen sich beim „Innovationstag“ im Haus der Kommunikation in München, um über aktuelle Fragen der Kommunikationsbranche auf den Grund zu gehen, einen Blick in die Zukunft zu wagen und über die kommenden Entwicklungen im Bereich im Bereich der digitalen Zukunft zu diskutieren. Zudem standen Themen wie künstliche Intelligenz, Führung in Zeiten der Digitalisierung, Kreativität und eCommerce und die daraus resultierenden Anforderungen an die Unternehmen im Fokus.

Innovationstag in München

Unter dem Motto „Everything you can imagine is real” – ein Zitat von Picasso – waren insgesamt 400 Vorstände, Geschäftsführer und Markenverantwortliche sowie internationale Top-Referenten aus Wirtschaft, Medien und Politik mit dabei.

Joko Winterscheidt war bei der Veranstaltung bestens aufgehoben. Ihn gibt es seit einiger Zeit auch als Magazin: Der TV-Liebling macht seit einiger Zeit sein eigenes Printheft „JWD“ – „Joko Winterscheidts Druckerzeugnis“. Im „Talk of Fame“sprach er über seine Zusammenarbeit mit Klaas Heufer-Umlauf und seine aktuellen Projekte: „Ich habe einfach Bock auf Neues und neue Leute. Und ich habe Angst, eine gute Gelegenheit, die sich bietet, nicht zu nutzen“, erklärte er seinen Antrieb. Bei seinem Magazin ist er selbst aktiv im Einsatz. Unter anderem in Südtirol auf einer Alm beim Melken: „So ein Kuheuter fühlt sich krass an“, erzählte er schmunzelnd.

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel eröffnete den Innovationstag in diesem Jahr mit einer Keynote über Europas Weg in die digitale Zukunft. Die Digitalisierung verändere unser Leben „so dramatisch, dass nicht jeder mitkommt“, so Gabriel. Er sorgte gleich zu Beginn für einige heitere Momente: Seine Frau hätte ihm geraten, den Gästen des 14. Innovationstages in München doch besser Aspirin als eine Rede mitzubringen, erklärte Ex-Außenminister Sigmar Gabriel, denn schließlich sei Oktoberfestzeit.

Julia Jäkel, die Verlagschefin von G + J, zeigte auf, worauf es beim Thema Leadership in Zeiten der Digitalisierung besonders ankommt. Durch das Programm führte der Journalist und Moderator Wolfram Kons.

Gastgeber und Serviceplan-Hauptgeschäftsführer Florian Haller: „Der Innovationstag ist nicht nur für unsere Gäste und Partner ein Tag voller Inspiration und neuer Gedanken. Ich persönlich habe mich auch in diesem Jahr wieder besonders auf zahlreiche spannende Redner und Persönlichkeiten auf unserer Bühne im Haus der Kommunikation gefreut.“

Weitere Highlights des Programms: Beim Kreativ-Talk geben Oliviero Toscani und der mit vielen Awards ausgezeichnete Serviceplan-Kreativchef Alex Schill Einblicke in kreative Prozesse, von der Inspiration bis zur fertigen Kampagne. Der Medienmacher Tyler Brûlé lieferte in seinem Vortrag spannende Insights, wie er seinen weltweiten Expertenstatus in Sachen Stil nutzt, um Luxus neu zu vermarkten und welche innovativen Plattformen er damit schafft. Terry von Bibra, der General Manager Europe Alibaba Group, verriet, was deutsche Händler und Marken vom chinesischen eCommerce Giganten lernen können. Am Abend beim Dinner in der Alten Bayerischen Staatsbank wurde dann auch der diesjährige Gewinner des Awards „CMO of the Year“ (Chief Marketing Officer des Jahres) gekürt: Der Award ging an Karsten Kühn, den Marketingvorstand der Baumarktkette Hornbach.

Außerdem dabei: Prof. Dr. Klaus Schweinsberg (Wirtschaftswissenschaftler und Experte für Leadership), der Digital- und Wirtschaftsexperte Carsten Knop, der internationale Experte für künstliche Intelligenz Prof. Jürgen Schmidhuber, Karlheinz Hörhammer (Antenne Bayern), Matthias Dang (IP Deutschland), Ingo Müller (FAZ), Sascha Lekic (Samsung), Frank Vogel (Sprecher der Geschäftsleitung g+J e/MS), Christiane Wolff (Serviceplan), die für die gesamte Pressearbeit verantwortlich war, uvm.

Über Markus Mensch 346 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*