Krone liebt München

München liebt seinen Circus Krone nur noch bis 5. April

„Was von Herzen kommt, geht auch zu Herzen“, so lautet das Motto des 3. Winterprogramms im Münchner Circus Krone. Wo sonst kann man noch zirzensische Höchstleistungen, wie herrlich komische Clowns, sensationelle Akrobatik, waghalsige Trapezartisten und natürlich auch unsere beliebten vierbeinigen Darsteller in einer einzigen Show erleben? Kein Wunder, dass es das Münchner Publikum wieder in Scharen in „seinen“ Circus Krone zieht, dessen 3. Winterprogramm den Abschluss vor der großen Tourneereise darstellt.

Circus heißt Staunen und Träumen. 24 Weltklasseartisten aus zehn Nationen präsentieren alle Facetten klassischer und moderner Circuskunst, die man nicht versäumen sollte.

So zeigt das Duo FUNCOHOLICS eine bewegende Liebesgeschichte am Chinesischen Mast. Unglaublich, mit welcher Leichtigkeit und Eleganz Mann und vor allen Dingen Frau die Schwerkraft scheinbar außer Kraft setzen. Oder nehmen wir Claudius Specht, den unglaublichen „Speed-Juggler“ aus der Schweiz. Schneller als das Auge schauen kann wirbelt er seine Keulen und Becher durch die Lüfte. Dabei kommen aus seinem magischen Kasten, der sich wie von Zauberhand selbst bewegt, immer neue Keulen und Becher geflogen die von Claudius mit unvergleichlicher Eleganz in schwindelerregende Höhen befördert, wieder aufgefangen und erneut hochgeschleudert werden. Die FLYING HEROES machen den Traum vom Fliegen wahr, wenn sie mit traumhafter Sicherheit am Flugtrapez unter dem Zirkusdach ihre Kunst zeigen und dabei sogar einen dreifachen Salto Mortale präsentieren.

Aber auch unsere tierischen Freunde dürfen nicht fehlen. Was ist nicht alles zu sehen? Rassige Pferde, prächtige Elefanten, beeindruckende Löwinnen, schlaue Hunde, ja selbst Hühner und Schweine präsentieren ihre Kunststücke auf der Bühne und begeistern das Publikum.

Über Ellen Jilg 4 Artikel
Die Journalistin Ellen Jilg berichtet über wertvolle, sehenswerte Events und interessante Persönlichkeiten. Sie wurde für ihre Tätigkeit und deren Nachhaltigkeit mehrfach von der UNESCO ausgezeichnet. Frau Ellen Jilg war vorher bei der Huffington Post.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*