Crazy Cheese

©Markus Mensch

Käse als Lifestyle

Crazy Cheese
©Markus Mensch

„Meine Crazy Cheese sind meine Kunstwerke und deshalb sehe ich mich auch als Künstler und nicht als Käseverkäufer“, schreibt Roland Ludomirska auf seiner Website. Mit Anfang 50 verfügt der gebürtige Wiener über 25 Jahre Berufserfahrung und somit über genügend Kenntnisse im Metier. Der gelernte Fotokaufmann wechselte früh ins Käsegeschäft – und bald darauf von einem Käsestand auf dem Viktor-Adler-Markt in Wien ins europaweite Messegeschäft. So erfuhr er nicht nur über seine Produkte, sondern ebenfalls über die Kunden alles Nötige, um das Käse-Geschäft aus seiner traditionellen Ecke herauszuholen und ihm ein völlig neues Gesicht zu verleihen. Seine Vision: Sein Käse, als ein Lifestyle-Produkt, möge seine Kunden glücklich machen.

Hier zum Shop …

Der Crazy Cheese – Käse

Crazy Cheese
©Sabine Emmerich

Den Künstler, der mit seiner eigenen Person für Crazy Cheese und das neue Gesicht steht, nimmt man Ludomirska sofort ab. Sein avantgardistisches Auftreten passt zu seinen auffälligen roten oder blauen Käsesorten, die neben ihrer fantastischen Optik auch kulinarischen Hochgenuss bieten. Die Lust an sowie die Vision von außergewöhnlichen Käseprodukten teilten die Vorarlberger Bergbauern nicht. In holländischen Milchbauern fand er neue Partner, mit denen er seine Ideen umsetzt. Tomaten oder Lavendel geben den farblich schrillen Käsesorten ihre Farben. Ebenso „verrückt“ sind einige Namen der optisch zurückhaltenderen Käsesorten: Geiler Bock, Crazy Mojito, Crazy Gras, Der rote Rubin oder der Liebeskäse. Als Kombinationen sind beispielsweise sowohl der Cocolino wie der Chili Cheese mit Ananas-Chutney und der Trüffelkäse mit Feigen-Chutney „absolut delicious“ – dem Motto von Roland Ludomirska. Seiner zweiten Leidenschaft neben Käse entsprechend, empfiehlt Ludomirska Champagner zum Käse.

 

Nicht einfach nur ein Käseladen

©Markus Mensch

Käsegenuss als Lifestyle findet sich ebenfalls in den Crazy Cheese-Stores wieder. Kunstvoll, ergänzt von Champagner, Chutneys und Käseutensilien, präsentieren sich die großen, 30 Kilogramm schweren Käselaibe. Kleine Verzehr-Ecken sind vorhanden. Zu dem im März eröffneten Flagship Store im Einkaufszentrum Shopping City Süd bei Wien kamen bereits fünf weitere Filialen, unter anderem in Wien und Linz, dazu. Die nächsten Etappenziele sind österreichische Innenstadt-Stores sowie Berlin, Hamburg und München, bevor es schließlich über den Großen Teich in die USA gehen soll. Der Online-Store ist hierbei nicht zu vergessen. Der Besuch einer Filiale, um die Käseköstlichkeiten bei einem Gläschen Champagner zu kosten, ist ein luxuriöses Erlebnis. Luxus macht glücklich – und Ludomirskas Käse ebenso.

 

Crazy Cheese Interview & Test

Über Markus Mensch 463 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*