Racing Unleashed Lounge in München

©G. Schober/Getty Images PR for Racing Unleashed

Starker Job für Ralf Moeller

Racing Unleashed
© G. Schober/Getty Images PR for Racing Unleashed

Starke Männer und auch ein paar Rennsport-begeisterte Frauen… Das war die Bilanz bei der„Racing Unleashed Party“ zur Eröffnung der „Racing Lounge“ in der Münchner Motorworld. Im Mittelpunkt: Ralf Moeller. In Sachen Fitness kennt er sich bestens aus, und daher wurde der Hollywood Star jetzt zum „Chief Fitness Officer“ bei „Racing Unleashed“ ernannt. Das Schweizer Start-up Unternehmen punktet  mit innovativsten F1 Rennsimulatoren, an denen die Welt des Rennsports digital, sicher und nachhaltig für jeden erlebbar ist, aber auch für Profi-Rennfahrer eine wunderbare Alternative ist. Nachdem solche Rennen megaanstrengend sind, bringt der Muskelmann die Fahrer mit seinen Trainingsprogrammen in Topform! Genauer gesagt Simulator-Rennfahrer, die ab sofort in der Münchner „Motorworld“ echtes Formel-1-Feeling erleben. 

VIP-Opening Event

Die neue „Racing Lounge“ (HIER), der Start der „SIM Racing World League“ und die Ernennung von Ralf Moeller als CFO – das musste am Donnerstag mit asiatischen Köstlichkeiten und Champagner gefeiert werden. Und nachdem der F1 Rennsport sehr beliebt und sexy ist, strömten auch zahlreiche prominente (und überwiegend männliche) Gäste aus Rennsport, Wirtschaft, Kunst, Kultur und Showbiz in die Motorworld, darunter u.a. Ex-Formel-1-Ass Heinz-Harald Frentzen, Star DJ John Munich mit seinem Sohn Dennis, Kickboxerin Georgia Guillaume (Frau von Schauspieler Michel Guillaume), Schauspielerin Annalena Class, Schauspieler Ben Blaskovic und Schauspieler Richy Müller. Rund 100 Gäste konnte Monisha Kaltenborn (Chief Executive Officer Racing Unleashed) zu dem actionreichen Abend begrüßen. Und die VIP Gäste ließen es sich nicht nehmen, selbst das „Sim-Racings“ zu testen und sich auf den Rennstrecken virtuelle Rennen zu liefern. Zu den Siegern zählten…. 

©G. Schober/Getty Images PR for Racing Unleashed

Wer sich unter „Chief Fitness Officer“ noch nicht wirklich etwas vorstellen kann – Ralf Moeller gab an diesem Abend einen Einblick in seinen neuen Job: „Wer im Rennsport erfolgreich sein will, muss körperlich und mental fit sein. Und dazu gehören sowohl die richtige Ernährung als auch das richtige Training. Ich erstelle also zum Beispiel die Ernährungs- und Trainingspläne“, erklärte er. Rennfahrer wäre für ihn selbst kein Beruf gewesen: „Ich bin 1.96 Meter groß. Ich komme zwar gut rein in einen Rennwagen, aber nur schwer wieder raus“, meinte er lachend.

Aber für die Youngster ist es die ideale Kaderschmiede. Das fand auch Ex-Formel-1-Ass Heinz-Harald Frentzen: „Da hat sich einiges in der Entwicklung getan“, lobte er. Wie hielt er sich während seiner aktiven Karriere fit, als es noch keinen „Chief Fitness Officer“ gab? „Ich hatte einen Trainer und Physiotherapeuten, mit denen ich regelmäßig trainiert habe.“ 

Vater-Sohn-Ausflug: DJ John Munich hatte seinen Sohn Dennis mitgebracht. Er war an der richtigen Adresse:  „Sonntags mit meinem Vater die Formel 1 Fahren anschauen war immer Pflicht“, erinnerte er sich. 

Starkoch Holger Stromberg hatte seinen 9-jährigen Sohn Mick mitgebracht: „Ich bin früher Rallye gefahren und hatte immer sehr viel Spaß dabei. Mein großes Vorbild war Walter Röhrl“, erzählte er. Auch er hatte ein paar gute Tipps für die Rennfahrer in Sachen Ernährung parat: „Man braucht Power- und Brainfood, denn man muss dabei hellwach im Kopf sein. Am besten viel Gemüse, frische Kräuter und gute Fette, zum Beispiel ein Stück Lachs.“

Walter Röhrl war nicht dabei, aber dafür sein Ex-Copilot Christian Geisdörfer und der ehemalige BMW-Motosportdirektor Mario Theissen.

Der Hollywood-Schauspieler startet im SIM Rennsport durch und macht jetzt Rennfahrer fit

„Ich fahre selbst Autorennen und das hier kommt den Rennsport sehr nah. Es hat einen gewissen Suchtfaktor, ist aber durchaus auch sehr anstrengend“, so Schauspieler Richy Müller 

Racing Unleashed
© G. Schober/Getty Images PR for Racing Unleashed

Auch Ben Blaskovic setzte sich gleich selbst ans Simulator-Steuer und war begeistert: „Mit 15 Jahren bin ich Go-Kart gefahren – leider sehr unerfolgreich. Ich hoffe, dass ich hier mehr Talent habe. Ausprobiert habe ich es zuvor noch nie, aber es ist sehr realistisch.“

Die Ladies zeigten sich ebenfalls begeistert: „Mein Mann steht heute auf der Bühne, aber das Stück kenne ich bereits. Das hier kannte ich nicht, deshalb bin ich hier“, so Georgia Guillaume und Schauspieler Annalena Class erzählte: „Ich bin total autobegeistert und war wahnsinnig gespannt.“

„Wir haben selbst seit der Corona-Zeit einen solchen Renn-Simulator zu Hause stehen – zum Leidwesen meiner Frau“, so Rennfahrer Martin Tomczyk schmunzelnd. „Ich als Rennfahrer fahre zwar lieber echte Rennen, aber das hier kommt doch sehr nah ran“.   

VIPs wie Heinz-Harald Frentzen, DJ John Munich, Richy Müller, Annalena Class und Holger Stromberg

Ralf Moeller ist mit seinem neuen Job am Zahn der Zeit, Denn die Zeit, in der Freaks und Nerds der e-sport-Szene allein zu Hause ausüben – sozial isoliert, ständig nur vor ihren Computern sitzend und von Burger, Chips, Coca-Cola und Red Bull lebend – ist bei den Profis vorbei. „Längst haben sie gespürt, dass aufgrund zunehmend stärkerer Konkurrenz ihre suboptimalen körperlichen Verfassungen, ihre Kondition und ihre Konzentration im Finish der meist 30-minütigen Rennen nachlassen – und sich Unaufmerksamkeiten, Nervenschwäche und Fehler einschleichen, die ihre Top-Platzierungen gefährde“, so Monisha Kaltenborn. 

Und genau da setzt Ralf Moeller mit seinem Programm an, wie Monisha Kaltenborn erklärte. Die Österreicherin ist  in Sachen Rennsport eine Expertin: Sie war von 2012 bis 2017 Teamchefin bei Sauber in der Formel 1 und sorgte als erste Frau in führender Position in der F1 Königsklasse für Furore gesorgt. Jetzt mischt sie mit „Racing Unleashed“ die e-Sport Szene auf. „Heute legen die Profi-Simulator-Rennfahrer viel mehr Wert auf Gesundheit, Ernährung, Fitness und Resilienz bzw. mentale Stärke. Ralf Moeller wird sich in seiner neuen Rolle diesem Manko an psychischer und physischer Fitness annehmen – und entsprechend mit Tipps und speziellen Trainingsprogrammen helfen in Topform zu kommen, so wie er es selbst ist.“

Neben München ist das Start-up bereits in Städten wie Zürich, Madrid, und Maranello vertreten, weitere Standorte sind demnächst auch in Großbritannien, den Niederlanden, in den USA, im Mittleren Osten, in Russland, Indien und Japan geplant.

„Racing Unleashed Party“ zur Eröffnung der Racing Lounge in der Motorworld

Fitness auch für den Gaumen: Es gab leichte asiatische Köstlichkeiten und dazu das supergesunde Hallstein Wasser. Unter den Gästen (nach der 3-G-Regel): Schauspielerin  Debby Müller („Sturm der Liebe“), Bloggerin Klarika Koly, die auch vegane Lederjacken designt, die Rennfahrer Michelangelo“ Angelo Michel (der Oberbayer gehört zu den Top-Sim-Race-Fahrern in Europa) und Karl Wendlinger, die Unternehmer Alfred Enzensberger (Inhaber Clever-Fit Studio Kette) mit Frau AdiaRainer Keller (CEO Metabolic Balance), Künstler  Kilian Saueressig (stellt gerade mit zwei weiteren Künstlern im Bayerischen Nationalmuseum aus ), Fitness-Coach und ehemaliger Mr. Germany und Mr. Europe Andy Sasse, Fotografin Tanja Valérien mit Mann Stefan Glowacz (Extremsportler), Daniela Brunner (Modedesignerin und Inhaberin des veganes Labels „Giulia & Romeo“ mit Sohn RomeoRalph und Sabine Piller, uvm.

Über Markus Mensch 479 Artikel
Unsere Redaktion wird geleitet von Chefredakteur Markus Mensch, der sich schon als Redakteur für Munichs Best, dem blu Magazin und dem Leo Magazin einem Namen machen konnte. 2010 gründete er das Online-Magazin „magazine4“, welches Ende 2014 verkauft wurde. Nun sticht er mit “Monaco de Luxe” neu in See, vereint sein Netzwerk und seine Erfahrungen, um neue Ziele für seine Leser, Kunden und Partner zu erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*