Social-Media

Fashion & More

Barbie goes Wiesn in Tracht von Designerin Ophelia Blaimer

[youtube id=“uycxwloXBiQ“]

 

Seit 56 Jahren begeistert die Barbie-Puppe (eigentlich Barbara Millicent Roberts) Mädchen und Frauen in über 150 Ländern. Die erste Barbie war blond mit Pferdeschwanz und Pony, hatte Traummaße (99-46-84), ein stets lächelndes Gesicht, große Augen und kostete 1959 drei Dollar, etwa 12 DM. In Deutschland hat Barbie einen Bekanntheitsgrad von 100 %. Jedes Mädchen besitzt im Durchschnitt mehrere Barbie-Puppen in diversen Outfits.

Modedesigner wie Oscar de la Renta und Karl Lagerfeld haben für Barbie schon Kleider entworfen. Für die bevorstehende Wiesn hat nun Designerin Ophelia Blaimer Barbie ein glamouröses Dirndl auf den Leib geschneidert. Blaimer, laut eigenen Aussagen ein „Kleines Fashionlabel mit großem Repertoire“ ist vor allem durch ihre glamourösen handgefertigten Dirndl bekannt, die ohne großen Aufwand zum Sommer- oder auch Abendkleid umgewandelt werden können.

In Mailand wurden für Barbie wurden drei Unikate aus Brokat mit eingewebter Barbie Silhouette in Pink, hellblau und gelb geschneidert. Heute hat Ophelia Blaimer gemeinsam mit den Models Rebecca Mir und Sara Nu beim BARBIE PRE PINK WIESN BRUNCH in der Käfer-Stubn ihre Kreationen der Presse vorgeführt. Leider gibt es diese Unikate laut Aussage von Barbie Hersteller Mattel nicht zu kaufen. So können die Fans nur hoffen, den drei Barbies bei ihrem Wiesnbesuch am 22. Spetember zu begegnen.

[flagallery gid=17]

Ingeborg Hoffmann

Weiterlesen
Das könnte Dir auch gefallen...
Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Fashion & More

Top