Geweihda Couture wurde von der Designerin Petra Schmidt-Grabsch gegründet und repräsentiert exklusive Trachtenmode. Das Modelabel ist bekannt für außergewöhnliche und individuelle Farben, Schnitte und Muster, die dem traditionell-bayrischen Volksgewand das gewisse “ Extra“ verleihen. Die Designerin zaubert aus dem ursprünglich traditionell-ländlichen Trachtengewand aus Filz, Loden, Wolle und Seide echte Hingucker, die mit Spitze, Nieten, Strass und Stickereien verziert sind. Die Kollektionen von Geweihda Couture sind handgefertigt. Mit viel Liebe zum Detail designed Petra Schmidt-Grabsch Trachtenmode für Damen und Herren, Hüte sowie selbstgestrickte Loaferl und Socken. Der gebürtigen Bayerin liegt die bayrische Tradition sehr am Herzen und so wurde aus der ehemaligen Abiturientin nach und nach eine geschätzte Designerin mit Liebe zur traditionell-bayrischen Trachtenmode. Die ausgefallenen Trachten sind besonders bei Wirten, Promis und Münchner Szenegastronomen ein „Must-Have“ im Kleiderschrank. Geweihda Couture besteht aus einem 6-köpfigen Team, das neben der Gründerin und Designerin auch durch einen Hair-und Makeup Stylisten, einen Sales Manager und Marketing Experten vertreten ist.

Fashion & More

Revolutionierung der Tracht aus München

11. Juni 2016 Markus Mensch 0

Das  Label  Geweihda  steht  für  die  Revolutionierung  der  Tracht.  Hier  werden  Stoffe,  Farben  und  Muster  bunt gemischt  und  heraus  kommt  ein  Dirndl,  was  es  so  noch  nicht  gab  und  immer  mit  dem  gewissen  Schuss  „Extra“. […]